Spezial-Abo

Grammy Awards 2021: Telekom ermöglicht exklusiven Live-Stream

von

Die 63. Grammy Awards stehen an. Einen Live-Stream gibt es am 15. März ab 1 Uhr morgens (MEZ) auf MagentaTV und als kostenlosen Stream bei MagentaMusik 360.

Im Zeichen der Frauen

Die 63. Grammy Awards stehen im Zeichen der Frauen. Künstlerinnen wie Beyoncé, Billie Eilish, Dua Lipa und Taylor Swift sind nominiert. Die Telekom bringt den Musikpreis live vom Staples Center aus Los Angeles in die heimischen vier Wände.

Für alle, die die Nacht nicht zum Tag machen wollen, gibt es die Show am 15. März ab 20:15 Uhr als Wiederholung beim Sender #dabeiTV auf MagentaTV und auf Abruf bei MagentaMusik 360.

Beyoncé räumt ab

Beyoncé sorgt schon vor der Verleihung für einen Rekord. Mit insgesamt 79 Grammy-Nominierungen wurde die US-Sängerin so oft wie keine Musikerin zuvor nominiert. Auch in diesem Jahr führt sie die Liste mit neun Nominierungen an.

Durch die Show führt der „Daily Show”-Moderator Trevor Noah.  Am 14. März übernimmt er damit die Moderator*innen-Rolle von Alicia Keys, die die Grammy-Awards in den vergangenen zwei Jahren moderierte.

Vergangenheit der Grammys

Die Grammys werden seit 1959 jährlich von der Recording Academy in Los Angeles verliehen. Die Awards gelten als höchste Auszeichnung der Musikbranche. In insgesamt 83 Kategorien werden Sänger*innen, Komponist*innen, Produktionsleiter*innen und Tontechniker*innen ausgezeichnet. Über die Nominierten und Gewinner*innen bestimmen 50 Expert*innen.

Seit 1973 gibt es die „Grammy Hall of Fame“. In diese werden Interpret*innen mit besonderer historischer oder qualitativer Bedeutung aufgenommen. In diesem Jahr findet die Verleihung nicht wie gewohnt im Januar statt. Aufgrund der Covid-Situation und um allen Beteiligten den höchsten Schutz bieten zu können, wurden die Grammys 2021 auf den 14. März verlegt.


Bob Chapek über Entlassung von Gina Carano: Disney sei nicht „links- oder rechtsorientiert“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €