Highlight: Mit Johnny Depp, Tenacious D und Will Smith: Hollywood-Stars, die auch Musiker sind

Hier hören: Ryan Adams‘ EP „NO SHADOW“ mit Johnny Depp im Stream

Die Legende will es wie folgt: Johnny Depp kam eines Abends ins Studio gepoltert, mit einem Riff und einer Idee im Kopf und nur wenige Stunden später hatten er und Ryan Adams den neuen Song „No Shadow“ im Kasten.

Der zweite Track „It’s In My Head“ entstand demnach in der ersten Nacht, in der sich der Schauspieler und der Musiker trafen – sie wechselten kaum ein Wort, sondern legten eine Session ein, was Adams als „einen echten Rock’n’Roll-Moment“ bezeichnete. Der dritte und finale Track handelt von Marihuana-Konsum und wurde angeblich auf einem Parkplatz geschrieben.

NO SHADOW ist als 7-Inch-Vinyl erhältlich und kann ebenso hier im Stream gehört werden. Es ist außerdem ein Teil der Singles-Reihe von Ryan Adams. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er bereits drei EPs: „1984“, „Jacksonville“ und „Vampires“. Bei „1984“ handelte es sich um eine Punk-Platte. Zudem brachte er auch ein weiteres Album auf den Markt, das seinen Namen trug. Außerdem versucht sich der Sänger als Comic-Zeichner.


Mit Rammstein, Kollegah, Nirvana und The Cure: 10 Songs, die für Skandale sorgten
Weiterlesen