Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

James Murphy über Arcade Fire: „Das neue Album wird großartig!“

von

Die Gerüchte, dass James Murphy an der Produktion eines neuen Arcade-Fire-Albums beteiligt sein würde, gab es schon länger. Jetzt hat sich Murphy selbst zum ersten Mal darüber geäußert. Im Interview mit dem Rolling Stone verriet der Besitzer und Produzent des New Yorker DFA-Studios: „Ich denke, das wird ein großartiges Album, ich bin schon gespannt auf die Veröffentlichung“.

Murphy hatte bei der Produktion des neuen Albums von Arcade Fire keine klassische Produzenten-Rolle übernommen, da sich Arcade Fire selbst produzieren. Der Sound-Spezialist stand viel mehr als Berater zur Verfügung und hat nach eigenen Angaben beim Fine-Tuning des Sounds zur Seite gestanden. Im Interview erklärte er dazu: “Irgendwie funktioniert es immer. Ich habe halt einen anderen Ansatz, wie man zum Endprodukt kommt und am Ende erschaffe ich etwas, das dann funktioniert.“

Ein Veröffentlichungsdatum für das neue Album der Band gibt es bis jetzt nicht. Allerdings hatten Arcade Fire auch mit einigen Herausforderungen auf dem Weg zum neuen Album zu kämpfen. Die Band musste etwa ihr altes Kirchen-Studio verkaufen, und während der Aufnahmen wurde schließlich der erste Arcade-Fire-Nachwuchs von Regine Chassagne und Win Butler geboren. Wins Bruder Will Butler nimmt indes einen Kurzfilm-Soundtrack auf.

James Murphy, damals der Kopf hinter LCD Soundsystem, ist selbst ebenfalls sehr beschäftigt. Gemeinsam mit John Klett hat er etwa ein gesamtes Sound-System für das Manchester International Festival entworfen.


Arcade Fire veröffentlichen Instrumental-Track – auf einer Meditations-App
Weiterlesen