Jane’s Addiction: Perry Farrell wurde für Wirbelsäulen-OP der Kehlkopf entnommen

von

Das nennt man wohl Glück im Unglück: Perry Farrell hat gerade erst eine riskante Wirbelsäulen-Operation überstanden. Kurze Zeit später scherzt er schon über die Tatsache, dass er für seine Frau jetzt noch viel attraktiver ist. Die wirklich gute Nachricht lautet allerdings: Der Jane’s- Addiction-Frontmann ist mal wieder dem Tod entronnen. Und das nur knapp, wie er selbst zu bedenken gibt.

Der 61-jährige Musiker unterzog sich im September erfolgreich einer OP zur Entfernung seiner „zerquetschten Bandscheiben“. Im Interview mit dem „Classic Rock Magazine“ berichtet er nun auch, wie zermürbend sich diese Prozedur darstellte. „Es war eine beängstigende Situation“, gibt er zu.

Perry Farrell: „Es war entmutigend – doch jetzt bin ich umso größer und attraktiver“

Wie war es überhaupt dazu gekommen? „Ich habe zerquetschte Bandscheiben im Nacken, hauptsächlich vom Feiern und vom Zurücklehnen des Kopfes“, erklärt der Musiker. „Aber auch vom Surfen und Herumtanzen… Es ist eine lange Liste“. Die Operation beinhaltete allerdings auch die Entfernung seines Kehlkopfes – und das war wohl wirklich kein schöner Anblick. „Sie mussten meinen Kehlkopf entfernen und ihn auf einen Tisch legen“, erzählt Farrell. „Das war echt entmutigend!“ Der Sänger erklärt, wie genau der Eingriff vonstatten ging: „Sie legten buchstäblich mein Skelett frei, nahmen die Bandscheiben heraus und legten künstliche Bandscheiben ein.“

Das Resultat hat jedoch auch Vorteile. „Jetzt bin ich also einen Viertelzoll grösser und für meine Frau doppelt so attraktiv“, scherzt er. Das zeugt von einer optimistischen Einstellung zum Leben. Die zieht der Sänger aus eigener Aussage daraus, dass er dem Tod schon so oft entkommen sei. „Ich habe mehrmals eine Überdosis genommen, bin auf See verloren gegangen“, zählt Farrell auf. Doch: „Sie schicken mich einfach immer wieder zurück. Und ich stelle es nicht in Frage.“

Anfang diesen Jahres kündigte Farrell ein neues Box-Set an, das Songs aus seiner gesamten Karriere abseits von Jane’s Addiction und Porno For Pyros enthalten soll – mit Tracks von Psi Com und Satellite Party, aber auch mit jeder Menge (neuem) Solo-Material. Insgesamt 68 Tracks gibt die Veröffentlichung mit dem Titel PERRY FARRELL – THE GLITZ; THE GLAMOUR her. Die Box erscheint am 27. November 2020.

Al Pereira WireImage
Jeff Kravitz FilmMagic

Ich glaub‘ der singt vom Wald: 7 Songs, in denen es ums Klima geht
Weiterlesen