Jeff Bridges ist dankbar für „Liebe im großen Stil“ nach Krebs-Diagnose

von

Anfang des Monats bestätigte Jeff Bridges öffentlich, dass er mit einer Krebserkrankung kämpft. Nun bedankt sich der Schauspieler und Musiker bei seinen Fans für deren Anteilnahme.

Bridges leidet an einem Lymphom, also einer Erkrankung des Lymphgewebes. Er habe jedoch „ein großartiges Ärzteteam und die Prognose ist gut“, zitiert „NME“ den Schauspieler.

Nun teilte der Oscar-Preisträger auf Twitter ein Foto, das ihn im Krankenhaus während einer Behandlung zeigt. „Ich möchte euch allen danken, dass ihr in dieser Zeit die Hand ausgestreckt habt“, schrieb er dazu. „Es fühlt sich gut an, all die guten Wünsche und die Liebe zu bekommen.“

Jeff Bridges: „Diese Liebe ist ansteckend wie ein positives Virus“

Dazu verlinkte er eine Website, die regelmäßig über seinen Gesundheitszustand berichtet. Dort schreibt Bridges im neuesten Beitrag, dass „diese Krebs-Sache“ auf eine Art auch gute Dinge mit sich bringe. Dazu zählt er vor allem Dankbarkeit und eine ganz altmodische Form von Liebe – und zwar im großen Stil.

„Ich fühle, dass so viel davon auf mich zukommt“, schreibt er, und dass er das wirklich zu schätzen wisse. „Es ist ansteckend, all diese Liebe, wie eine Art positives Virus.“


Pale: Hört hier die neuen Singles „Bigger Than Life“ und „Man Of 20 Lives“
Weiterlesen