Spezial-Abo
🔥Gymnasiastenfunk: Red Hot Chili Peppers‘ Albumklassiker „BLOOD SUGAR SEX MAGIK“ ist so unerträglich wie vor 28 Jahren

John Frusciante aka Trickfinger veröffentlicht neues Soloalbum

John Frusciante hat unter seinem Pseudonym Trickfinger ein neues Soloalbum veröffentlicht. Es heißt LOOK DOWN, SEE US und besteht aus vier Acid-House-Tracks. Doch damit nicht genug: 2020 sollen gleich zwei weitere neue Alben des Musikers erscheinen.

LOOK DOWN, SEE US im Stream hören:

SHE PRESSES THE BUTTON soll am 3. Juli veröffentlicht werden. Die dritte LP wurde für Ende des Jahres angekündigt. Alle drei Alben erscheinen über Frusciantes neues Label EVAR RECORDS, das er gemeinsam mit seiner Freundin Marcia Pinna gegründet hat.

Erst kürzlich hatte Frusciante bekanntgegeben, 2020 zu den Red Hot Chili Peppers zurückzukehren und mit diesen sogar ein neues Album aufzunehmen. Dass das Live-Spielen noch bestens zusammen funktioniert, machte die kalifornische Band bei einem Gedenkkonzert für den am 6. Januar verstorbenen Filmproduzenten Andrew Burkle, Sohn des Milliardärs Ronald Burkle, klar.

Schaut Euch hier einen Zusammenschnitt des Gigs an:

Bei dem von der Tony Hawk Foundation organisierten Event performten sie drei Songs: „Give It Away“, „Not Great Men“ von Gang of Four und „I Wanna Be Your Dog“, ein The-Stooges-Cover. Neben Anthony Kiedis und Flea, die sich gewohnt exaltiert über die Bühne bewegten, wirkte Frusciante entspannt und ganz in seinem Element. Statt Chad Smith saß bei der Show am 8. Februar Stephen Perkins von Jane’s Addiction am Schlagzeug.

Außerdem ließ sich Dave Navarro vor Ort sehen und sogar zu einer Gitarren-Jam mit Frusciante hinreißen. Auf Instagram nannte Navarro das Zusammentreffen „absolut magisch“. Er war von 1993 bis 1998 RHCP-Gitarrist.

Frusciante befand sich das letzte Mal 2006 für die Aufnahme des Doppelalbums STADIUM ARCADIUM mit Anthony Kiedis und Co. im Studio. Kurz darauf trat Tourgitarrist Josh Klinghoffer den Red Hot Chili Peppers bei und nahm mit diesen I’M WITH YOU (2011) und THE GETAWAY (2016) auf. Während seiner Abwesenheit bei den Red Hot Chili Peppers veröffentlichte Frusciante sechs neue Platten, die sein gesamtes Solo-Schaffenswerk auf 14 Studioalben erhöhten. Insgesamt war der Musiker für fünf Studioalben der RHCP mitverantwortlich, zu denen unter anderem die Erfolgsplatten MOTHER’S MILK (1989), BLOOD SUGAR SEX MAGIK (1991), CALIFORNICATION (1999) und BY THE WAY (2002) gehören.



Josh Klinghoffer teilt neue Single „Nowhere I Am“ – mit Ex-RHCP-Kollege Flea
Weiterlesen