K-Pop-App: „Universe“ soll Nähe zwischen Fans und Acts herstellen

von

Unter dem Namen „Universe“ ist am vergangenen Donnerstag (28. Januar) eine App für K-Pop-Fans gestartet. Das berichtete zuerst das Magazin „All Kpop.“ Ziel der Plattform ist es, dass Menschen aus der ganzen Welt mit „Universe“ einen geschlossenen Ort finden, in welchem sie mit ihren Idolen interagieren können. Mithilfe künstlicher Intelligenz und einer Reihe von weiteren exklusiven Funktionen können Fans ihren liebsten K-Pop-Stars nun noch näher kommen.

Videospielunternehmen NCSOFT entwickelt „Universe“

K-Pop ist schon lange kein ostasiatisches Phänomen mehr, denn überall auf der Welt wird die K-Pop-Fangemeinde immer größer. Darauf reagierte nun das südkoreanische Videospielunternehmen NCSOFT mit der „Universe“-App. Mit ihr sollen neue Wege möglich werden, sich mit seinen musikalischen Vorbildern verbunden zu fühlen. Das soll beispielsweise mithilfe privater Funktionen passieren. Fans erhalten hierbei Nachrichten, Fotos und Videos, die von K-Pop-Künstler*innen selbst hochgeladen werden. Mithilfe von AI wurden sogar die Stimmen verschiedenster K-Pop-Stars aufgenommen, um so Nähe herzustellen. Die „Studio“-Funktion ermöglicht einen Spielmodus, mit welchem man die Künstler*innen in verschiedene Outfits schlüpfen lassen kann.

 

Größte Unterhaltungsplattform für K-Pop-Fans

Zum Auftakt der App wurden zudem eine Reihe exklusiver Reality-Inhalte auf „Universe“ veröffentlicht. Darunter Ausschnitte aus den Reality-Shows „Agent Blackjack K“ mit Kang Daniel, „Area 51: The Code“ mit der Boygroup „MONSTA X“ sowie „SAP-DANCE“, in welcher eine Reihe weiterer K-Pop-Acts wie Park Ji Hoon, ASTRO, (G) I-DLE, GGULlogzam, ATEEZ und den Cosmic Girls als Gäste auftraten. Nach einem Bericht des asiatischen Musikmagazins „Bandwagon Asia“ sei die „Universe“-App mit vier Millionen Nutzer*innen gestartet. Damit gilt die App als die aktuell größte Unterhaltungsplattform für K-Pop-Fans.


Blackpink: Neues Album BORN PINK im Stream hören
Weiterlesen