Spezial-Abo

K-Pop: Diese Variety Shows zeigen, wie die Idols wirklich ticken

Jeder, der sich eine Weile mit K-Pop befasst, merkt schnell, dass er in der Musikpresse selten fündig wird, wenn er etwas über seine Lieblingsbands erfahren will. In Sachen News sind die Fans sowieso meist mit allem schneller. Und wer wissen will, wie die Bandchemie ist, welches Idol eher schlagfertig, welches clever und welches eher bräsig ist, der liest keine Bandportraits auf Musikwebsites, sondern schaut auf YouTube nach koreanischen Web- und TV-Formaten. Denn der Hauptgrund, warum es keine organische Verbindung zwischen Musikpresse und K-Pop-Industrie gibt, ist nicht nur im Wunsch nach Kontrolle auf Seiten der Produktionsfirmen zu finden und im jahrelangen Desinteresse der internationalen Presse, sondern vor allem in der Verbindung zwischen koreanischem Fernsehen und K-Pop. Hier nahm das Genre ja schließlich mit dem legendären Auftritt von Seo Taiji And Boys auf dem Sender MBC, am 11. April 1992, seinen Anfang.

Die Idols sind seitdem Dauergäste bei den großen TV-Sendern, spielen in Serien mit, moderieren, musizieren – oder sind eben Gäste in den zahlreichen, sehr unterhaltsamen Showformaten. Wenn man zum Beispiel eine K-Pop-Band beim Bewältigen von Challenges sieht, wo sie zwischendurch interviewt werden, bekommt man zwar inszenierte, aber manchmal eben auch sehr natürliche Einblicke in die tatsächliche Bandchemie. Außerdem sind diese Shows für Fans sehr wichtig, weil sie zur persönlichen Identifikation einladen, wenn sie ihre Idols in diesem inszenierten Alltag sehen. Wir möchten euch heute fünf Formate vorstellen und empfehlen.

„Weekly Idol“ auf MBC

Da K-Pop wie oben erwähnt ja seinen Geburtsmoment beim Sender MBC hatte, ist es naheliegend, dass der TV-Sender weiterhin groß mitmischt. Die Show „Weekly Idol“ wird zur Zeit von zwei Ex-K-Pop-Idols moderiert: Kwanghee, der Mitglied von ZE:A war, und Eunhyuk von Super Junior. Der Charme dieser Hosts macht einen großen Reiz der Reihe aus. Kwanghee macht zum Beispiel auch schon mal Witze über die eigenen Schönheits-OPs, während sich die Gäste oft ein wenig in den smarten Eunhyuk vergucken. Die eingeladenen Acts müssen in erster Linie Spiele spielen und Fragen beantworten, hier seht ihr zum Beispiel die Folge mit TXT:

„Hello82“ von Hanteo

Hanteo ist eigentlich ein Musikvertrieb, der auch regelmäßig in den von ihm zertifizierten Läden und Plattformen aktuelle K-Pop-Charts erhebt. Außerdem betreibt man mit hanteonews.com eine K-Pop-Newsplattform, die Journalismus mit Big Data-Erkenntnissen zusammenbringen will. Und Hanteo produziert zahlreiche Web-Formate mit K-Pop-Idols, die sie auf dem YouTube-Channel „Hello82“ anbieten und sich an internationale Fans richten sollen. Wie dieses für Smartphones konzipierte Interviewformat:

„You were a kid once“ von ODG

Ein Format, das seit geraumer Zeit auch Klaas bei seiner „Late Night Berlin“-Show mit deutschen Rappern durchspielt. Der junge Modeversand ODG, der auch Webformate über K-Pop produziert, lässt in seinem Format „You were a kid once“ Idols von Kindern interviewen. Keine neue Idee, klar, aber eine, die hier besonders gut funktioniert. In dieser Folge mit SHINee gibt es zum Beispiel sehr emotionale Momente, als Minho erstaunlich offen von seinem verstorbenen Bandmitglied Jonghyun spricht, der sich 2017 das Leben nahm. Ein Thema, das in „normalen“ Interviews mit der Band stets eher tabu ist.

„Idol Star Athletics Championship“ auf MBC

Eine Show mit Tradition, wieder auf dem TV-Sender MBC. Der Titel hält dabei durchaus, was er bespricht: ISAC ist so was wie das „American Gladiator“ der koreanischen Idols, die hier in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander antreten. Gerade pausiert man natürlich pandemiebedingt, aber wegen dieser älteren Folge wissen wir jetzt zum Beispiel alle, dass Jungkook von BTS ein veritabler Sprinter ist. Stocksteife „Bundesjugendspiele“ für K-Pop Idols muss man aber nicht befürchten, wie diese schöne „Doing Nothing Competition zeigt“:

„Mafia Dance“ auf dingo music

Der YouTube-Kanal dingo music, gehört zur Produktionsfirma MakeUs Co. Ltd. und versorgt die K-Pop-Fans mit diversen Formaten. Eines der unterhaltsamsten ist der „Mafia Dance“. Hier bekommt eine Band Kopfhörer aufgesetzt und muss die Choreografie zu einem ihrer Songs tanzen. Einige Mitglieder hören jedoch ein anderes Lied als die übrigen – diese gilt es gemeinsam ausfindig zu machen.

 


K-Pop-Premiere bei „ROLLING STONE on Twitch“
Weiterlesen