Spezial-Abo

Kunstsammlerin ersteigert Gemälde aus Kanye Wests Jugendzeit

von

Vor rund zehn Monaten wurden einige alte Gemälde von Rapper Kanye West in einer Episode von „Antiques Roadshow“ vorgestellt. Nun hat sich eine Unternehmerin und Kunstsammlerin dazu entschieden, die Kunstwerke zu ersteigern.

Kunstwerke vom jungen Ye

In der besagten Folge von „Antiques Roadshow“ ging es um einen Mann, der vor einigen Jahren in Besitz von einem großen Kunstportfolio Wests gekommen ist. Der Mann in der Show sagte, dass sein Ehemann die Kunstwerke nach dem Tod von Wests Mutter als Teil des Nachlasses erhalten habe. Die Gemälde habe der Rapper um das Jahr 1995 herum angefertigt. Damals war der heutige Rap-Mogul ungefähr 18 Jahre alt.

Laut Page Six sah die Unternehmerin Vinoda Basnayake diese Episode der Show. Anschließend suchte sie den Besitzer der Kunstwerke auf, um sie für einen nicht angegebenen Betrag zu kaufen. Vorher hatte sie eine Geheimhaltungsvereinbarung unterschrieben.

Zwar ist nicht bekannt, wie viel die Unternehmerin für das Portfolio tatsächlich auf den Tisch legen musste. Allerdings wurde der Preis für die Gemälde in der Episode geschätzt. Damals wurde eine Summe zwischen 16.000-23.000 US-Dollar genannt.

Kreative Familie

Es ist nichts Neues, dass die Wests sich gerne kreativ ausleben. In jüngster Zeit ist das Thema Kunst und Malen jedoch ein besonders Großes für die Familie. Erst vergangene Woche teilte Kim Kardashian ein Foto von einem Bild, dass ihre siebenjährige Tochter North West angefertigt haben soll. Das Gemälde zeigt ein schönes Landporträt. Schnell wurden Stimmen im Internet laut, die behaupteten, dass kein Kind der Welt ein solches Bild zeichnen könnte und Kim Kardashian das Talent ihres Kindes nur vortäuschen würde. Das ging so weit, dass der Reality-Star die Öffentlichkeit für die Kritik an ihrem Kind angriff.


Elon Musk und Kanye West treten Clubhouse bei
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €