Highlight: Supersonic Rock’n’Roll Stars Live Forever: Wie Oasis mit „DEFINITELY MAYBE“ die Könige des Britpop wurden

Liam Gallagher erklärt, warum Mick Jagger ihn aus seinem Haus warf

Liam Gallagher spürt nach dem Release seines Solo-Debüts AS YOU WERE ordentlich Rückenwind und nutzt das wiedergewonnene Interesse der Medien an seiner Person dafür, beinahe am laufenden Band Anekdoten aus seinem Rock’n’Roll-Leben zu erzählen. Denn kaum jemand hat die alte Maxime so verinnerlicht wie der jüngere Gallagher-Bruder: Auch schlechte Presse ist gute Presse.

So erzählt Liam in einer Sonderausgabe des NME, die sich nur um ihn alleine dreht, wie er eines Tages bei Mick Jagger zuhause eingeladen war und die Sache völlig an die Wand fuhr:

„Keine Ahnung, warum ich eingeladen wurde. Ich erinnere mich, dass ich aus dem Wagen stieg und eine Pille nahm, ich ging ins Haus und dachte: ‚Das war keine gute Idee.‘ Es lief überhaupt keine Musik und ich erinnere mich, dass ich die Treppe herunter lief, und etwas später, die Treppe wieder hoch lief und am Ende der Treppe stehen blieb und mich fragte: ‚Wo zur Hölle bist du gewesen?‘ und ‚Wo ist die Musik?’“

Gastgeber Mick Jagger schien Gallaghers Zustand überhaupt nicht zu gefallen, wie Liams weitere Ausführungen vermuten lassen: „Ich glaube, ich wurde dann gebeten, das Haus wieder zu verlassen – wie üblich.“ Dennoch lobt der ehemalige Oasis-Sänger die Rolling Stones in höchsten Tönen: „Trotzdem waren die Stones, genauso wie die Beatles, großartig. Die Stones waren die ultimative Rock’n’Roll-Band, wenn du mich fragst.“

Lektionen in Demut: Was die Welt von einem geläuterten Liam Gallagher hat

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Noel Gallagher hält Oasis-Musical für unvermeidbar
Weiterlesen