Megaloh veröffentlicht Video zu „21“ – und erinnert stark an „Mad Max“

von

Für das Video zu „21“ griff der Berliner Rapper Megaloh diesmal wohl tief in die Kostümkiste. Die aufwändigen Steampunk- Outfits der Entourage, die sich in dem Clip rund um Megaloh versammelt, erinnern stark an die „Mad Max“-Filmreihe. Ein Motiv, das im Übrigen bereits 1995 für das legendäre Musikvideo zu „California Love“ von Tupac und Dr. Dre verwendet wurde. Die Zahl „21“ hat in dem Kontext eine doppelte Bedeutung, da sie auf das noch junge Jahr 2021 hinweist und als Postleitzahl stellvertretend für den Berliner Bezirk Moabit steht, wo Megaloh aufgewachsen ist. Ob er das Endzeit-Thema auf das laufende Jahr, das weltpolitisch bereits turbulent begann, bezieht, wird nicht ganz deutlich. Die Verbindung läge aber nicht ganz fern. Mit dem Video kündigte der Rapper auch gleichzeitig seine Tour „21 22“ an, die für das Jahr 2022 angesetzt ist. Die genauen Daten sind in der Beschreibung des Videos zu finden.

Hier das Video von „California Love“ aus dem Jahr 1995 zum direkten Vergleich.

Zuletzt erschien von Megaloh die HOTBOX EP am 28. August 2020.


Spanischer Rapper „entmannt“ seinen Mitbewohner für Social-Media-Klicks
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €