Spezial-Abo

Megan Thee Stallion: „Ich bin kurz davor, meinen Uni-Abschluss zu machen“

von

Das vergangene Jahr kann gut und gerne als Wendepunkt in Megan Thee Stallions Karriere bezeichnet werden: So veröffentlichte die 26-jährige Rapperin im Jahr 2020 ihr Debütalbum GOOD NEWS, brachte gemeinsam mit Cardi B den sexpositiven Welthit „WAP“ heraus und wurde außerdem mit dem Apple Music Award als „Breakthrough Artist of the Year“ ausgezeichnet. Nun machte die Musikerin, die mit bürgerlichem Namen Megan Pete heißt, auf Twitter öffentlich, dass sie nach wie vor plane, ihr Studium der Gesundheitsverwaltung an der Texas Southern University abzuschließen.

 „Ich eröffne eine Einrichtung für betreutes Wohnen“

Als Antwort auf einen inzwischen gelöschten Tweet schrieb Megan Thee Stallion auf Twitter: „Ich bin kurz davor, im Herbst meinen Abschluss zu machen und habe nach wie vor den Plan, meine Einrichtung eröffnen.“ Damit bezieht sich die Rapperin auf eine Einrichtung für betreutes Wohnen, deren Eröffnung sie schon seit längerem im Kopf hat.

In einem Gespräch mit dem Boulevard-Blatt „People“ im Jahr 2020 erklärte Megan Thee Stallion bereits, dass sie vorhabe, das Einkommen aus ihrer Musikkarriere zu nutzen, um eine Einrichtung für betreutes Wohnen zu eröffnen. „Ich wollte eigentlich Administratorin in einem Krankenhaus werden, aber ich wusste, dass ich immer noch Megan Thee Stallion sein wollte. Ich dachte mir: ,Was kann ich tun?‘“, erzählt die Künstlerin im Gespräch mit dem Magazin. „Ich dachte mir: Weißt du was, ich eröffne eine Einrichtung für betreutes Wohnen und verwende das Geld, das ich mit dem Rappen verdiene, um sie zu eröffnen. Dann lasse ich sie von meinen Kommiliton*innen leiten.“

Ihr wurde der Abschluss nicht zugetraut, verrät die Rapperin

In demselben Beitrag berichtete „People“, dass die „Crybaby“-Interpretin zu Beginn ihrer Rapkarriere Gesundheitsverwaltung an der Texas Southern University in Vollzeit studierte. Als ihre Musikkarriere richtig anlief, wechselte sie jedoch auf Teilzeit und begann, sich in Online-Kurse einzuschreiben. In einem weiteren Tweet verriet Megan Pete, dass einige Menschen ihr den Uni-Abschluss überhaupt nicht zugetraut hätten. So schreibt sie: „Sie haben geschworen, dass ich diesen Abschluss nicht bekommen würde… SIKE.“ Anfang Februar 2021 veröffentlichte die Rapperin, die am 15. Februar ihren 26. Geburtstag feierte, den Track „I’m A King“ mit Bobby Sessions, teilte das Musikvideo zu ihrer Single „Crybaby“ und wirkte an dem Remix zu Ariana Grandes Hit „34+35“ mit Doja Cat mit.


„Best Friend(s)“: Katja Krasavice veröffentlicht Feature mit Saweetie und Doja Cat
Weiterlesen