Nach homophoben Kommentaren: Lollapalooza schmeißt DaBaby aus Line-up

von

Etwa eine Woche ist es her, dass der US-Rapper DaBaby auf der Bühne des Rolling Loud Festivals in Miami einige höchst problematische und homophobe Kommentare von sich gab. Die Aussagen, in denen er unter anderem AIDS/HIV als „schwule Krankheit“ bezeichnete, sorgten für Empörung im Netz und zogen einen gewaltigen Shitstorm nach sich. Zahlreiche Stars wie Dua Lipa und Madonna äußerten sich kritisch zu dem Rapper und distanzierten sich von dessen Aussagen. Nun reagierten auch die ersten Festivals. So zum Beispiel das Lollapalooza. Das hatte DaBaby am Wochenende nämlich kurzerhand aus dem Line-up geschmissen.

Nicht mit Werten vereinbar

Die Entscheidung des Festivals, DaBaby kein Bühne bieten zu wollen, schien kurzfristig gefallen zu sein. Erst einige Stunden vor dem geplanten Auftritt am Sonntag (01. August) verkündeten die Veranstalter*innen die Planänderung. In einem Statement auf Twitter gaben sie an, ein Auftritt von DaBaby wäre nicht mehr mit den Werten des Festivals vereinbar.

Lollapalooza wurde auf Vielfalt, Inklusivität, Respekt und Liebe gegründet. In diesem Sinne wird DaBaby heute Abend nicht mehr im Grant Park auftreten.

Stattdessen ersetzten Young Thug und G Herbo den Rapper im Line-up. Unzählige Twitter-User*innen befürworteten die Entscheidung in den Kommentaren.

„Ich möchte für deine Ignoranz beten“

DaBaby hatte bei seinem Auftritt unter anderem Dinge gesagt wie: „Männer, wenn ihr keine Schwänze auf Parkplätzen lutscht, streckt eure Smartphones in die Höhe”. Sowohl Fans als auch andere Musiker*innen kritisierten die homophoben und teilweise frauenfeindlichen Kommentare im Nachklang des Konzerts scharf. Dua Lipa, die bereits mit DaBaby zusammengearbeitet hatte, gab an, ihn „nicht wiedererkennen“ zu können und stellte sich klar auf die Seite der LGBTQ+ Community.

Auch Elton John und Madonna meldeten sich zu Wort. Letztere hatte den Rapper in einem Instagram-Statement aufgefordert „seine Hausaufgaben zu machen“ und ihn mit Kommentaren wie „ich möchte mein Handy-Licht heben und für deine Ignoranz beten“ verhöhnt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna)

DaBaby stand bis zu der Aktion vor einer großen Karriere. Nach seinem Durchbruch 2019 mit dem Album BABY ON BABY erreichte er mit seinen beiden Folge-Alben KIRK und BLAME IT ON BABY jeweils den ersten Platz der US-Album-Charts und wurde mehrmals für den Grammy nominiert.


Wie Notorious B.I.G. das erste Mal „Hit Em Up“ hörte
Weiterlesen