DaBaby erteilt Süßigkeiten verkaufenden Teenagern eine Lektion

von

Zwei Teenager haben kürzlich versucht, DaBaby Süßigkeiten zu verkaufen, doch der Rapper erklärte, sich preislich nicht abzocken lassen zu wollen. Weil er den geforderten Preis als zu hoch empfand, gab er den Jungen vier US-Dollar und ging mit dieser Reaktion viral.

DaBaby in aufklärender Mission 

Ein Video zeigt die Unterhaltung zwischen dem US-Rapper und zwei Minderjährigen. Diese kamen auf den 29-Jährigen zu und versuchten ihm Süßigkeiten aus einer Box zu verkaufen. DaBaby fragte daraufhin die jungen Verkäufer, wie viel der gesamte Inhalt des Kartons kosten solle. Als die Teenager mit 200 US-Dollar (ca. 170 €) antworteten, hakt der Rapper nochmals nach, wie viel denn eine einzelne Packung koste. Nachdem angegeben wurde, dass es sich um zwei US-Dollar das Stück handele, erachtete der Künstler aus Ohio den Gesamtpreis für die Box, in der sich circa 30 Packungen befanden, für Abzocke und kaufte daraufhin zwei Packungen für vier US-Dollar.

Dabei erklärte der Rapper die Handlung damit, selber bereits Süßigkeiten verkauft zu haben und die Tricks zu kennen. Er wolle den Kindern mit seiner Aktion eine Lehre verpassen. Dieses Argument griff DaBaby ebenfalls im Interview mit „Complex“ auf, in dem er auf die Situation erneut angesprochen wurde:

Immer wenn ich etwas von jemandem kaufe, kaufe ich direkt das Ganze. Vor allem, wenn es Kinder sind. Ich gebe ihnen die Möglichkeit, mir sinnvoll zu erklären, warum sie dafür jetzt 200 Dollar wollen. […] Ich bin nicht ausfallend geworden oder so. Ich hab ihnen Wissen mitgegeben, jeweils eine Süßigkeit gekauft und die Tür geschlossen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HotNewHipHop® (@hotnewhiphop)

Verkaufsvideo polarisiert 

Einige seiner Fans empfanden die Handlung nicht wirklich als lehrreich und erklärten, dass der Rapper geizig sei. Man argumentierte besonders auf Twitter damit, dass der erfolgreiche Rapper die Teenager auch einfach hätte motivieren können. Kritik galt auch der Tatsache, dass DaBaby das Video und damit die Kids als Content nutzte.

Andere wiederum verstehen den Hergang und meinen, dass die Jungs hätten schlauer tricksen sollen und ihnen das eine Lehre sein solle, raffinierter zu werden. Außerdem sahen einige den Preis als übertrieben an und hochgesetzt, weil sie den Rapper bestimmt erkannten. Dabei rechtfertigte man, dass auch ein erfolgreicher Rapper nicht sein Geld „rumschmeißen“ müsse.

Eigenen Erfolg hatte DaBaby mit dem im April 2020 veröffentlichten Album BLAME IT ON BABY. Dieses hat insgesamt 13 Songs und beinhaltet Features von Musikgrößen wie Megan Thee Stallion, Future und Quavo.


„Flash Gordon“ bekommt neue Realverfilmung
Weiterlesen