Nach unerlaubtem Release: Beyoncé entfernt Sample mit Kelis

von

Als Beyoncés Album RENAISSANCE veröffentlicht wurde, sorgte die Platte sofort für Schlagzeilen – allerdings nicht nur solche, die sich die Sängerin gewünscht hat. Kürzlich musste sie aufgrund beleidigender Aussagen ihren Songtext in „Heated“ ändern. Nun entfernt sie auch noch ein Sample der Sängerin Kelis, die behauptet, Beyoncé für die Veröffentlichung keine Zustimmung gegeben zu haben.

Kelis machte unmissverständlich klar, dass sie Beyoncé keine Erlaubnis für die Verwendung von – wenn auch sehr kurzen – Samples für den Song „Energy“ erteilt habe. Kelis‘ Wut richtete sich vor allem gegen Pharrell Williams und Chad Hugo, die die beiden Kelis-Songs „Milkshake“ und „Get Along With You“ schrieben und produzierten und somit die Veröffentlichungsrechte besaßen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kelis (@kelis)

Kelis ist nicht nur auf Beyoncé wütend

Kelis schrieb auf Instagram: „Ich bin auch fassungslos, denn das Ausmaß an Respektlosigkeit und völliger Ignoranz aller drei beteiligten Parteien ist erstaunlich.“ Außerdem fügte sie in einem Video hinzu: „Chad ist wirklich wie eine Amöbe, er ist rückgratlos. Es ist ein Wunder, dass er sich noch auf den Beinen halten kann, aber Pharrell weiß es besser. Das ist ein direkter Schlag gegen mich, er macht so etwas die ganze Zeit. Es ist sehr kleinlich – sehr, sehr, sehr – und die Realität ist, dass es frustrierend ist.“

Beyoncé löscht nicht alle Kelis-Samples

Nun beobachteten Online-Nutzer, wie die Kelis-Samples nach und nach aus „Energy“ entfernt zu werden scheinen. Darüber hinaus hatte Spotify kurzzeitig Probleme sowohl Beyoncés Renaissance-Tracklist als auch Kelis‘ Diskografie zu laden. Die Spotify-Nutzer behaupten, dass beides zusammenhänge. Nun verkündete die Musikindustrie-Veteranin Naima Cochrane, dass ein Schlagzeug-Part immer noch auf dem Track zu hören sei und lediglich ein Gesangsabschnitt, den einige Fans Kelis zugeschrieben haben, entfernt wurde.


GIGATON: Pearl Jam kündigen Vinyl-Tour-Edition ihres Albums an
Weiterlesen