Ein neues Radiohead-Album erscheint wohl 2016 – aber in welcher Form wird es uns erscheinen?

von

Radiohead sind längst den Zwängen des regulären Musikbetriebs entflohen – zumindest vermitteln die Erscheinungsformen ihrer jüngeren Alben diesen Eindruck. HAIL TO THE THIEF (2003) konnte in Form eines Stadtplans erworben werden, bei IN RAINBOWS (2007) blieb es dann dem Online-Kunden überlassen, welchen Kaufpreis er der Platte zuwies, die Veröffentlichung von THE KING OF LIMBS (2011) wurde der Welt (inklusive Radioheads eigenem Label) gerade mal eine Woche vorher mitgeteilt – wer das Album dann herunterladen wollte, überwies einfach 7,99 Euro direkt an die Band. Nun verdichten sich die Zeichen, dass 2016 ein Album erscheinen wird. Bloß: In welchem Format diesmal? Linus Volkmann hat neun mögliche Wege ausgeknobelt, in denen einem die Radiohead-Veröffentlichung bald schon begegnen könnte.

1. Das Implantat

Mögliche Erscheinungsform des neuen Radiohead-Albums 2016

Wer das neue Album haben möchte, geht nicht zum Plattenhändler, sondern zum Kieferchirurg. In einem Chip wird es in einen Backenzahn verbaut. Über Funkwellen verbindet der sich beim Antippen durch die Zunge mit speziellen Kopfhörern. Zukunft!

2. Das Stadionkonzert

Die Platte wird einmalig als Stadionkonzert aufgeführt. Ganzkörperscanner am Einlass verhindern, dass auch nur ein einziges Aufnahmegerät/Smartphone eingeführt wird.

3. Die Live-DVD zum Stadionkonzert

Ein Jahr später erscheint eine Live-DVD des kompletten Konzerts. Allerdings ohne Ton, nur ergänzt um ein zuschaltbares Pop-up, mit einer Person, die die Musik synchron in Gebärden­sprache übersetzt.

4. Das Abenteuer

Mögliche Erscheinungsform des neuen Radiohead-Albums 2016

In einer Schnitzeljagd rund um die Welt verteilt die Band USB-Sticks – mit jeweils nur einzelnen Tönen. Wer alle 24.051 teilweise im Ozean versenkten Hinweise findet und richtig zusammensetzt, besitzt das neue Album. Ein Fest für Geocacher!

5. Odyssee im Weltraum

Mögliche Erscheinungsform des neuen Radiohead-Albums 2016

Das einzige Exemplar des Albums wird einer Weltraumsonde beigelegt, die dieses ungehörte Kulturgut in ferne Galaxien trägt, um vor außerirdischen Lebensformen anzugeben.

6. Miles and more

Das Album darf kostenlos heruntergeladen werden – allerdings ausschließlich auf einem Interkontinentalflug über neutrale Gewässer. Dabei verpflichtet man sich schriftlich, im Laufe von drei Monaten den angefallenen Co2-Fußabdruck zu neutralisieren. Wird dies nicht eingehalten, kommt der Drummer von Radiohead vorbei und verpasst dem Hörer eine Schelle.



Spotify-CEO Daniel Ek meint, Künstler*innen sollten einfach mehr arbeiten, um über die Runden zu kommen
Weiterlesen