Parookaville 2017: 40.000 Festival-Besucher singen Linkin Parks „In The End“ für Chester Bennington

Am Wochenende fand in Weeze am Niederrhein das Parookaville 2017 statt – ein Festival, das musikalisch nicht unbedingt unsere Baustelle ist. Zu einem bewegenden Moment kam es dort dennoch: Während seines Sets legte das niederländische DJ-Duo Showtek „In The End“ von Linkin Park auf, um an deren wenige Tage zuvor verstorbenen Sänger Chester Bennington zu erinnern, „ein großer Musiker und Produzent“. Es passierte, was wohl passieren sollte: Die rund 40.000 Fans vor der Bühne stimmten mit ein, und dies ab der Bridge bei Minute 2:45 so laut, dass Showtek den Song ausblendeten und ihr Publikum alleine weitersingen ließen:

Gut, ob die Parookaville-Besucher wirklich in Erinnerung an Chester Bennington mitsangen oder – so textunsicher, wie manche im Video scheinen, einfach der Party wegen, sei mal dahingestellt. Ist ja die Geste und virale Wirkung, die zählt.

Chester Bennington starb am 20. Juli 2017 im Alter von 41 Jahren. Der Sänger von Linkin Park erhängte sich. Die Zukunft seiner Band ist ungewiss, ihre bevorstehende US-Tour haben sie abgesagt.

Video: Linkin Parks letztes Konzert mit Chester Bennington

Bei Depressionen und Selbstmordgedanken: Wo Ihr Hilfe und Unterstützung finden könnt


Chester Benningtons alte Band Grey Daze veröffentlicht Song „What’s In The Eye“
Weiterlesen