Philippe Zdar (Cassius) ist tot

Philippe Zdar ist tot. Der französische Musiker und DJ, der mit bürgerlichem Namen Philippe Cerboneschi hieß und als eine Hälfte des House-Duos Cassius weltbekannt wurde, starb am 19. Juni 2019 im Alter von 52 Jahren. Ersten Berichten und einer Bestätigungen seines Agenten zufolge starb Zdar bei einem Unfall: Er ist demnach aus einer der oberen Etagen eines Hauses in Paris gestürzt.

Cassius bestand aus Zdar und Hubert Blanc-Francard aka Boom Bass. Ursprünglich nannten sie sich La Funk Mob, erste Aufnahmen und Produktionen machten sie in den späten 80ern. 1999 erschien ihr Debütalbum 1999. Es folgten vier weitere, auf der aktuellen Platte IBIFORNIA (2016) waren unter anderem Pharrell Williams, Mike D (Beastie Boys und Cat Power zu hören. Am kommenden Freitag, dem 21. Juni, soll Cassius‘ neues Album DREEMS erscheinen.

Zdar war Besitzer des Motorbass Studio in Paris. Er produzierte unter anderem Cat Power und The Rapture und nahm mit Kanye West auf. Für seine Arbeit an Phoenix‘ Hitalbum WOLFGANG AMADEUS PHOENIX gewann er einen Grammy.

In den sozialen Netzwerken haben zahlreiche Freunde und Wegbegleiter Zdar Tribut gezollt:

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Zum 50. Todestag: 12 Fakten über Martin Luther King und Musik
Weiterlesen