Phoenix arbeiten in Paris an ihrem siebten Studioalbum

von

Die französische Indie-Popband Phoenix hat via Instagram bekanntgegeben, dass sie sich im Moment in einem Pariser Studio aufhält und dort an einem neuen Album arbeitet. Ihre letzte Platte TI AMO veröffentlichten die vier Musiker aus Versailles im Juni 2017. Doch Phoenix machten auch schon im vergangenen Sommer mit der Veröffentlichung ihrer Single „Identical“ wieder auf sich aufmerksam und ließen auf mehr neue Musik hoffen.

„Neues Jahr, neues Studio“

Am Dienstag (12. Januar) teilten Phoenix auf ihrem Instagram-Account ein atmosphärisches Schwarzweiß-Video und schrieben dazu: „Neues Jahr, neues Studio“. Deutlich zu erkennen ist: Die Gruppe befindet sich momentan in Paris im Musée des Arts Décoratifs, um dort an neuer Musik zu arbeiten. Die Band fügte außerdem als Hashtag den Hinweis „Nummer 7“ hinzu, was mehr oder weniger bestätigt, dass sie damit die Arbeit an ihrem siebten Studioalbum aufgenommen haben.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Phoenix (@wearephoenix)

Neues Werk könnte wie Debütalbum klingen

Schon zum Zeitpunkt der Single-Veröffentlichung von „Identical“ verriet der Phoenix-Sänger Thomas Mars, wie sich das kommende Album möglicherweise anhören könnte. „Es gibt keine Kohärenz und es ist vielleicht ein bisschen wie unserer erstes Album ‚United‘, das Songs hatte, die Heavy Metal und dann wiederum Country-Musik erforschten. Es ist wieder so ein seltsames Frankenstein-Album“, so der Musiker. Auch gehe er davon aus, dass es die Single „Identical“ mit auf das neue Album schaffe. Der Track war zudem Teil des Soundtracks zu Sofia Coppolas Drama „On The Rocks“, der im Oktober 2020 bei Apple TV+ anlief.


CRO kündigt Doppelalbum „TRIP“ für April 2021 an
Weiterlesen