Spezial-Abo

Plagiats-Vorwurf: FKA Twigs‘ „Cellophane“-Regisseur kritisiert Lil Nas X‘ neues Video

von

Im Jahr 2019 erschien das Musikvideo zu dem Song „Cellophane“ der britischen Künstlerin FKA Twigs. Das Video zeigte die Sängerin an einer Polstange tanzen, bevor sie sich mit besagter Stange in die Lüfte erhebt und in eine surreale Traumsequenz abdriftet. Das Video unter der Regie des chinesisch-amerikanischen Regisseurs Andrew Thomas Huang erhielt viel Lob und wurde sogar für einen Grammy nominiert. Nun hat der amerikanische Rapper und Musiker Lil Nas X – der im Jahr 2019 mit seinem Country-Hiphop-Crossoverhit „Old Town Road“ einen Welthit hatte – seinen neuen Song „MONTERO (Call Me By Your Name)“ inklusive Musikvideo veröffentlicht. Die Ähnlichkeiten zu dem „Cellophane“-Video sind so frappierend, dass sich Andrew Thomas Huang jetzt selbst eingeschaltet hat.

@andrew.thomas.huangWhile I’m at it. @lilnasx take me off your mood board or hire me. #lilnasx #fkatwiggs #fkatwigs♬ original sound – Andrew Thomas Huang

„Lil Nas X, nimm mich von deinem Moodboard oder stell mich ein“

So postete der Regisseur, der unter anderem für Videos von Björk und Thom Yorke verantwortlich ist, ein Video auf TikTok, in dem er Ausschnitte von beiden Musikvideos nebeneinander stellte, um die Ähnlichkeiten hervorzuheben. Dazu schrieb er: „Wo ich schon mal dabei bin. Lil Nas X, nimm mich von deinem Moodboard oder stell mich ein.“ In mehreren Instagram-Storys ging der Regisseur daraufhin noch mehr ins Detail und berichtete, dass Lil Nas Xs Label ihn „Ende letzten Jahres“ kontaktiert, sich dann von ihm abgewendet und schließlich den Choreographen von „Cellophane“ angeheuert habe. Dazu schrieb er: „Bedenkt die Macht, die ihr ausübt, und die Künstler:innen, denen ihr schadet, wenn ihr aus unserem Blut, Schweiß, Tränen und emotionaler Arbeit Kapital schlagt.“

„’Cellophane‘ war ein Geständnis im verletzlichsten Sinne“

In einer weiteren Story meinte Huang: „Ästhetik, Kollaborateure, künstlerische Praktiken zu teilen und inspirierenden Werken zu huldigen ist üblich und Teil des kreativen Prozesses. Eigentum ist ein Konstrukt. Zeitgeist ist real. Kollektives Bewusstsein ist unentrinnbar.“ Er fügte hinzu: „Bilder sind auch teuer in der Herstellung. Jahrelange Arbeit floss in die Entstehung von ‚Cellophane‘, vom körperlichen Training bis zur emotionalen Arbeit, Twigs‘ Lebensgeschichte auszupacken, um Bilder zu konstruieren, die eine Geschichte von Trauma und Genesung erzählen. ‚Cellophane‘ war ein Geständnis im verletzlichsten Sinne.“

„Ob beabsichtigt oder nicht, die Ausbeutung der Arbeit anderer Künstler kommt vor“

Huang rief zudem „die Musikvideo-Community“ und „insbesondere Major-Labels wie Columbia Records“ dazu auf, „Regisseur*innen zu respektieren, die künstlerische Verantwortung aufrechtzuerhalten und den Einfallsreichtum von Künstler*innen zu ehren, die ihr Blut, ihren Schweiß und ihre Tränen dafür einsetzen, sich eine bessere Zukunft inmitten einer kaputten Industrie vorzustellen.“ Zuletzt meinte der Regisseur: „Ob beabsichtigt oder nicht, die Ausbeutung der Arbeit anderer Künstler kommt vor, und wir müssen das Ausmaß und die Größenordnung der Machtasymmetrien in dieser Branche diskutieren.“

Weder Lil Nas X noch sein Label haben sich bisher zu den Vorwürfen geäußert. Schaut Euch hier beide Musikvideos an und macht Euch ein eigenes Bild davon, wie viel Ähnlichkeit zwischen ihnen besteht:


Blackpink und NCT: Tanzvideo hat 6 Millionen Aufrufe an nur einem Tag
Weiterlesen