Highlight: 4 weitere Künstler, mit denen Ihr die Neoklassik lieben lernt

A Winged Victory For The Sullen The Undivided Five


Ninja Tune/Good To Go (VÖ: 1.11.)

Adam Wiltzie und Dustin O’Halloran arbeiten cineastisch. Jede ihrer neoklassischen Kompositionen, die sich Inspiration von Musikern wie Max Richter oder Tim Hecker holt, die Ambient, Klassik und Elektronik verschmelzen lassen, sollen Bilder größer und bedeutender werden lassen und Emotionen potenzieren. Das tun sie entweder für einen Film (wie zuletzt für das 2017 erschienene IRIS) oder gar für ein Ballett.

„THE UNDIVIDED FIVE“ bei Amazon.de kaufen

Die neue Platte, nach eigener Zählweise ist es die fünfte, hat keinen visuellen oder kontextuellen Referenzpunkt, was den beiden mehr Freiheiten einräumt. So kreist die Musik auch um die eigenen Helden wie unschwer auf dem opulenten Opener „Our Lord Debussy“ zu hören, für den sie die Streicher mit Hilfe modularer Synthesizer in einen neuen Kontext setzen.

Oft wirken die Stücke, die nur wenige Elemente nutzen, wie in Zeitlupe gegossene Tragödien, besitzen dabei jedoch immer etwas Wunderschönes. „The Rhythm Of A Dividing Pair“ ist das beste Beispiel. Verzerrte, hallende elektronische Klänge dröhnen zunächst, offenbaren aber irgendwann ihren Rhythmus, bevor sich darauf Piano- und Synthesizerflächen legen und für den gigantischen Schauer verantwortlich zeichnen, der den Rücken der Hörer*innen herunterläuft.

THE UNDIVIDED FIVE im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Tim Hecker :: Konoyo

Ein Meister seiner Zunft schenkt uns Ambient und, aus Sicht von so Strukturrockern, vermutlich „ambitionslose“ Musik.

A Winged Victory For The Sullen :: Iris

Neo-Klassik: Das neue Soundtrack-Album des amerikanischen Duos ist eine 50-minütige Streicheleinheit.

Tim Hecker :: Love Streams

Neo-Avantgarde, die kunstvoll mit den Strippen unserer Seele spielt.


ÄHNLICHE ARTIKEL

4 weitere Künstler, mit denen Ihr die Neoklassik lieben lernt

Ihr habt nichts mit Klassik am Hut? Diese vier Künstler ändern das und verschaffen Euch einen (noch) tieferen Einblick in die Neoklassik.

Mit Tim Hecker, Mudhoney und Theodor Shitstorm: 7 neue Alben, die diese Woche erschienen sind

Mudhoney haben keine Alterserscheinungen erlitten, Hippo Campus nehmen ihre eigene musikalische Sweetness auf die Schippe und der neue Soundtrack von Rick and Morty ist melancholisch. Das Duo Theodor Shitstorm bringt uns zum Grinsen, Marissa klaut es uns wieder.

Record Store Day 2018: Das sind die Beiträge deutscher Künstler

Der Feiertag des unabhängigen Plattenladens findet am 21. April in über 3.000 Geschäften weltweit statt.


So verbessert Ihr den Sound Eures Smartphones (Android und iOS)
Weiterlesen