Belle & Sebastian Days Of The Bagnold Summer


Matador/Beggars/Indigo (13.9.)

„I know where the summer goes /When you’re having no fun / When you’re under the thumb“, singt Stuart Murdoch auf dem zweiten Song des neuen Albums von Belle & Sebastian, und so wunderbar das jedem Fan der Schotten in den Ohren klingen mag, irgendetwas ist hier doch ganz anders. Im Original 1998 besaß der Summer-Song eine beeindruckende Trägheit, die Hammond-Orgel verwischte jeden Ansatz von klaren Strukturen, gut 20 Jahre später haben Belle & Sebastian vernehmbar Drums, Bass und Ordnung in den Band-Klassiker gebracht.

Belle & Sebastians neues Album „DAYS OF THE BAGNOLD SUMMER“ bei Amazon.de kaufen

Im Anschluss gelingt ihnen mit „Did The Day Go Just Like You Wanted?“ der schönste neue Song der letzten zehn Jahre, Super-Trompete irgendwo, so ein halbes „Dog On Wheels“-Zitat. In bester Nachbarschaft stehen das 25 Jahre alte, bislang nie aufgenommenen Lied „Safety Valve“, die stille Ballade „I’ll Keep It Inside“ und durchweg stimmungsvolle Instrumentals.

Ausgerechnet die vorab veröffentlichte Single „Sister Buddha“ markiert die Schwachstelle des Albums, Murdoch irrt durch eine Art Folkpop-Schlager mit einem Bumms, der dem Kölner Karneval zur Ehre gereichen würde. Und wenn ich jetzt verrate, dass diese 13 Songs den Soundtrack zu einem Kinofilm ausmachen, dass dieser Film die titelgebende, preisgekrönte Graphic Novel von Jeff Winterheart auf die Leinwand bringt, die einen Sommer beschreibt, den ein Heavy-Metal-Fan mit seiner Mutter verbringt und was das alles so mit sich führt – ist das keine allzu wichtige Information, oder doch?

Belle & Sebastian haben DAYS OF THE BAGNOLD SUMMER laut eigenem Bekunden aufgenommen, als wäre es einfach „nur“ das neue Band-Album. Ohne Euro-Disco, Chic-Gitarren und all die anderen Dinge, an denen sie sich schon die Finger verbrannt haben. Und irgendwie ist das Album auch deshalb einfach das neue Band-Album, weil es sich auf das Feingesponnene und doch wieder so Dramatische in den Songs der ersten Jahre beruft (oder sie gleich wiederaufführt). Bis auf diesen einen Moment, wie gesagt.

DAYS OF THE BAGNOLD SUMMER im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Friedrich Sunlight :: Sag es erst morgen 

Weltklasse aus Augsburg: Sophisticated-Pop, dessen Geschichte hier wohl leider endet. 

Belle & Sebastian :: How To Solve Our Human Problems 

Die schottischen Kammerpopper verändern ihre Arbeitsweise – und finden so zum Hit zurück. 

Belle & Sebastian :: How To Solve Our Human Problems Part 1

Auftakt zu einer EP-Serie der schottischen Kammerpop- / Indie-Darlings. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Belle & Sebastian veröffentlichen neuen Soundtrack-Song „This Letter“

„This Letter“ stammt von Belle & Sebastians bevorstehendem Soundtrack zum Coming-of-Age-Film „Days Of The Bagnold Summer“, bei dem Simon Bird („The Inbetweeners“) erstmals Regie führte.

„We Were Beautiful“: Hört hier den neuen Song von Belle & Sebastian im Stream

Und plötzlich war sie da: Die schottische Indieband überrascht uns mit ihrer ersten Single seit zwei Jahren.

Auf diese 10 Bands beim Lollapalooza Berlin freuen wir uns besonders

Am 12. und 13. September 2015 wird auf dem alten Flughafengelände Berlin-Tempelhof beim Lollapalooza Festival ordentlich gefeiert, getrunken, getanzt und genossen. Hier die 10 dort auftretenden Lieblings-Acts der Redaktion.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Belle & Sebastian veröffentlichen neuen Soundtrack-Song „This Letter“
Weiterlesen