Charles Bradley Changes


Daptone Records/Groove Attack

Das Schöne an Coverversionen ist ja der Überraschungseffekt, die Reibung. Da veredelte zuletzt ein Jochen Distelmeyer den Plastik-Pop einer Britney Spears auf der Akustik-Klampfe („Toxic“), während ein Folker wie Fleet Fox Robin Pecknold mit einer zerschossenen Avantgarde-Version eines alten R’n’B-Schunklers der Five Keys („Out Of Sight, Out Of Mind“) wieder aus der Versenkung auftauchte. Charles Bradley, Spätzünder mit bewegter Vita, Speerspitze der Soul-Retromania, Screaming Eagle Of Soul, geht sogar noch ein Stück weiter.

Er interpretiert auf CHANGES nicht nur Black Sabbath, er benennt gleich sein ganzes drittes Album nach einem Sabbath-Song. Und dennoch, werte Soul-Aficionados: Alles ist gut, der Mann ist ganz bei sich. Mit „Changes“, einer Ballade, die sich ursprünglich auf Black Sabbaths VOL. 4 (1972) findet, bereits 1993 und 2003 von Ozzy Osbourne höchstselbst neu aufgenommen wurde, nimmt Bradley Abschied von seiner 2014 verstorbenen Mutter und besingt die Veränderungen, die sein Leben dadurch genommen hat. Natürlich zu satten, wogenden Bläsersätzen, natürlich mit tonnenweise Schmerz in der Stimme, und natürlich auch mit diesen zerklüfteten James-Brown-Gedenkschreien. Bestes Daptone-Records-Handwerk also, eher wenig überraschend, und doch sehr hörenswert. Etwa wenn Bradley in funkig-federndem Uptempo nach vorne prescht („Ain’t It A Sin“), in gut gelaunter Doo-Wop-Manier Liebesdinge verhandelt („Things We Do For Love“), oder wunderbar gravitätisch einen „Change For The World“ einfordert.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Charles Bradley :: Black Velvet 

Raritätensammlung zum Abschied des 2017 verstorbenen  „Screaming Eagle Of Soul“. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Charles Bradley ist tot

Später Soulstar: Charles Bradley stirbt anderthalb Jahre nach Veröffentlichung seines erst dritten Albums.

Der neue Musikexpress mit Prince - jetzt am Kiosk und im AppStore

Vom 12. Mai 2016 an erhältlich: die Juni-Ausgabe des Musikexpress mit Prince, Blondie, Gold Panda, 132-Seiten Festival-Booklet, Live-CD zum Festivalsommer 2016 und den folgenden weiteren Themen.

Die Alben der Woche mit Moderat, Mogwai und Pet Shop Boys

In dieser Woche sind unter anderem neue Alben von Moderat, Babymetal, Pet Shop Boys und The Last Shadow Puppets erschienen. Hier unsere Rezensionen dazu.


40 Jahre Walkman: Warum die Kassette der beste Tonträger aller Zeiten ist
Weiterlesen