Danger Dan Reflexionen aus dem beschönigten Leben


JKP/Warner

von

Stell dir vor, du bist Rapper und gehst in Therapie. Nicht, weil es dir schlecht geht. Sondern den Menschen in deinem Umfeld. Da willst du helfen, das geht aber nur, wenn du weißt, welche Hilfe du bieten kannst. Erste Frage des Therapeuten, wie würden Sie sich selbst beschreiben? Da machst du große Augen. Es gehört zwar zu deinem Job, in jedem Track über dich selbst zu rappen. Aber da geht’s ja nie um die wahre Persönlichkeit, sondern immer nur um eine Projektion. Zumindest das haben wir aus dieser Kollegah-Diskussion gelernt. Wobei der kluge Danger Dan, der diese Anamnese durch einen Psychotherapeuten laut Infotext tatsächlich durchgezogen hat, natürlich weiß, dass auch die Aussage einer Projektion bei anderen Hörern eine Wirkung erzeugt.

Zu erfahren, wer man ist und welche Haltung man mitbringt, ist also wichtig, wenn man zu anderen spricht. Gerade, wenn diese sich Orientierung erhoffen. REFLEXIONEN AUS DEM BESCHÖNIGTEN LEBEN heißt das erste Soloalbum des Antilopen-Gang-Rappers, auf dem er – ähnlich wie jüngst Tocotronic – Szenen seines Lebens vertont. Es beginnt mit der großartigen Rachefantasie „Eine aufs Maul“: Auto-Tune-Vocals, Piano, Streicher – wie damals auf THE ENTERTAINIST von Chilly Gonzales. Deutlich niedlicher klingt die Jugendbeichte „Die Grundvoraussetzung“ mit Blues-Gitarre und einem Flow wie im Deutschrap der 90er. Bei „Drei gegen einen“ ist die Antipolen Gang komplett, das Stück vertont die Außenseiterrolle der drei, die sich ja auch bei der ARD-Doku „Die dunkle Seite des deutschen Rap“ so inszenierten: Da waren Danger Dan und Koljah die einzigen, die klare Haltung zum Antisemitismus, aber auch zum Sexismus im Rap mitbrachten.

Bei „Sand in die Augen“ denkt Dan das Gender-Thema weiter; im Grunde rappt er Selbstverständlichkeiten, aber genau diese fehlen der Szene. Wem das alles zu ernst ist: Mit „Die Prinzentragödie“ beichtet Danger Dan seine frühere Liebe zu den Leipziger Sängerknaben, Sebastian Krumbiegel ist mit dabei.

Danger Dan – Sand in die Augen (Antilopen Gang) auf YouTube ansehen

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Gossenboss mit Zett :: No Future

Aus dem Leben eines sächsischen Taugenichts: Der dreckige Gegenentwurf zum Marketing- Deutsch-Rap.


ÄHNLICHE ARTIKEL

25 Jahre Radio Eins: Fotos vom Jubiläums-Konzert mit Beatsteaks, Bilderbuch, Danger Dan & Co.

Berlins und Brandenburgs stabilster Radiosender feierte am Freitag seinen 25. Geburtstag in der Waldbühne – und mit ihm Beatsteaks, Bilderbuch, Danger Dan, Cari Cari und Kitty, Daisy & Lewis. Hier unsere Bilder und Eindrücke.

„Seenotrettung ist kein Verbrechen“: Benefiz-Compilation mit Hosen, Tocos und Ärzte erscheint im Herbst

Lieder von Acts wie den Toten Hosen, den Ärzten und Danger Dan. „Seenotrettung ist kein Verbrechen“ kann bereits vorbestellt werden.

Zeitreise: Danger Dan legt seine EP „DINKELBROT UND ÖLSARDINEN" als Vinyl wieder auf

Zehn Jahre nach ihrem Release erhält Danger Dans EP „DINKELBROT UND ÖLSARDINEN" eine Neuauflage. Warum sie gut in unsere Zeit passt.


Supersonic Rock'n'Roll Stars Live Forever: Wie Oasis mit „DEFINITELY MAYBE“ die Könige des Britpop wurden
Weiterlesen