Spezial-Abo

Deap Lips Deap Lips


Red Essential/Sony Music (VÖ: 13.3.)

Lindsey Troy und Julie Edwards waren schon immer große Fans der Flaming Lips, noch bevor die beiden in Los Angeles ihr Duo Deap Vally gründeten, träumten sie sich tief hinein in die surrealen Songwelten von Alben wie THE SOFT BULLETIN. Mit ihrer eigenen Band spielten Troy und Edwards andere Musik: feministischen Rumpel-Blues-Rock, wie die White Stripes im Zeitalter des Matriarchats. In den USA sind Deap Vally damit erfolgreich, in Europa verebbte die Karriere zuletzt ein wenig: von den Hotlists in die Vergessenheit.

„DEAP LIPS“ bei Amazon.de kaufen

Dass das Duo jetzt mit seinen Helden zusammenarbeitet, davon profitieren beide Lager: Deap Vally finden als Teil des Klangkosmos der Lips Auswege aus dem limitierten Duo-Kontext, die drei leitenden Flaming Lips Wayne Coyne, Michael Ivins und Steven Drozd beweisen wieder einmal, wie leicht es ihnen fällt, den bewährten Psych-Pomp-Pop in eine andere (zumal weibliche) Welt zu überführen. Wobei an dieser Stelle noch einmal erwähnt werden darf, wie fabelhaft 2015 die gemeinsame Platte von Flaming Lips und Miley Cyrus war.

DEAP LIPS funktioniert ähnlich gut. Die Stimme von Wayne Coyne ist kaum zu vernehmen – und wenn, dann verfremdet. Und auch Deap Vally rumpeln nicht wie gewohnt los: Bei „Home Thru Hell“ wird ihre Gitarrenkraft zwar angedeutet, dann dreht sich das Stück in Richtung Futuristen-Country. Die sehnsüchtige Hymne „Hope Hell High“ verbindet Nashville mit Fernost. Nicht alle Experimente gelingen gleichermaßen, doch am Ende bewahrheitet sich das orthografisch verunstaltete Motto des finalen Tracks: „There Is Know Right There Is Know Wrong“.

DEAP LIPS im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Klangstof :: The Noise You Make Is Silent

Etwas ruhiger als vorher: der Elektro-Pop der Sensations-Newcomer von 2016 überzeugt, hält aber nicht ganz die Spannung des Debüts.

The Flaming Lips :: Oczy Mlody

Der fliegende Zirkus findet zu den ganz großen Melodien zurück und liefert feinmechanischen Psychedelic Pop.

The Flaming Lips :: The Terror

Fuck off, Psychorock on: Wayne Coyne und die Flaming Lips veranstalten auch auf ihrem 13. Album in bald drei Jahrzehnten...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Jack White und Jack Black gemeinsam im Studio: Seht hier das Video dazu

Tenacious Ds Jack Black und Kyle Gass haben eine exklusive Führung durch Jack Whites Haus erhalten. Das Ziel: Whites Homestudio. Dort sollen Jack Gray endlich an einem gemeinsamen Song gearbeitet haben.

The White Stripes kündigen Jubiläums-Box zu 20. Geburtstag ihres Debütalbums an

The White Stripes haben zum 20. Geburtstag ihres Debütalbums eine Special-Box angekündigt. Zudem gibt es aufregende Neuigkeiten zum Thema „Jack Grey“.

Jack White ist Fan von Lil Nas X – und sieht Parallelen zu The White Stripes

Jack White erklärt sich überraschenderweise als Fan von Country-Rap-Star Lil Nas X. Auch andere Künstler und Bands ernten viel Lob von ihm.


13 Acts, die wir auch nach ihrem Mainstream-Durchbruch gut finden
Weiterlesen