Frankie Cosmos Inner World Peace


Sub Pop/Cargo (VÖ: 21.10.)

von

The never ending story of … Covid and how the pandemic changed the lives of our beloved artists. Was die Band Frankie Cosmos betrifft, war es erst einmal Ratlosigkeit: Wollen wir überhaupt weitermachen in dieser Phase des verordneten Rückzuges? Die mit 15 Songs recht üppig ausgefallene Songsammlung INNER WORLD PEACE gibt nicht nur im Titel eine Art Antwort auf die häufig gestellte Frage, die Songs markieren auch eine sanfte Veränderung im Klanguniversum der Band, die sich an den musikalischen Ruhepunkten der Mitglieder*innen orientiert: Rockmusik, die Sängerin und Songwriterin Greta Kline als Teenager hörte, 70er-Jahre-Folkpop, am Rande auch Ambient.

🛒  INNER WORLD PEACE bei Amazon.de kaufen

Alles eingehüllt in die Geschichten und Melodien einer Indie-Pop-Erzählerin, die sich als Tagebuchschreiberin der New Yorker DIY-Szene einen Namen machte und in ihrem Cosmos eine filmreife Bühne für Selbstreflexion aufmachte. Auf „One Year Stand“ findet sie ihr persönliches Resumee für diesen Moment der Aufnahme, singend auf Drones balancierend: „I’m not worried about the / Rest of my life / Because you are here today / I go back in time / I’m a cast iron“. „Empty Head“ ist vielleicht die perfekte Erzählung zu Stillstand und Agonie, die Kline & Co. hier in Klang setzen, ein Song, für den das Shoegazertum noch einmal neu erfunden werden sollte.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Neil Young :: Harvest (50th Anniversary Edition)

Das vierte Soloalbum brachte ihm 1972 unerwarteten Mainstream-Erfolg. 50 Jahre später erscheint der Folk’n’Country-Klassiker in einer üppig ausgestatteten Jubiläumsausgabe.

Stella Sommer :: Silence Wore A Silver Coat

In diesem wundervoll (alb)träumerischem Folk trifft Laurel-Canyon-Nostalgie auf Schwarze Romantik made in Germany.

Weyes Blood :: And In The Darkness, Hearts Aglow

Mit softem Folk geht es gegen die „Shitshow“ der Gegenwart.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Folk mit Pop: Ian Hoopers Solo-Single „Here to Stay“ zeigt eine neue Seite des Mighty Oaks Frontman

Ian Hooper war jahrelanger Frontman der Mighty Oaks. Jetzt startet er mit „Here to Stay“ sein Solo-Projekt.

Shout Out Louds teilen neue Single „High As A Kite“ (Video & Stream)

„High As A Kite“ ist für Sänger Adam Olenius „ein dunstiger verträumter Spaziergang entlang einer bekannten Straße. Stolpernd über Selbstzweifel, erfüllt von der melancholischen Freude am leben zu sein – und an der Schwelle zu diesem Pub, in dem niemand deinen Namen kennt.“

Wirre Anekdoten der Blond-Schwestern Nina und Lotta Kummer: So finden wir den Podcast „Da muss man dabei gewesen sein“

„Da muss man dabei gewesen sein“ versteht sich als Ratgeber-Podcast, der Geschichten bereit hält, die man in die Stille hinein einfach mal droppen kann. Aber geht das so einfach?


Folk mit Pop: Ian Hoopers Solo-Single „Here to Stay“ zeigt eine neue Seite des Mighty Oaks Frontman
Weiterlesen