Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Jennylee Right On!


Rough Trade/Beggars/Indigo VÖ: 11. Dezember 2015

Martin Courtney von den Jingle-Jangle-Profis Real Estate und Guy Garvey von Elbow haben es vorgemacht, Warpaint ziehen nach: Bandpausen werden genutzt, um Soloprojekte zu verwirklichen. Nicht, weil es wirklich dringlich wäre – was man schon daran erkennt, dass sich die Musik unter eigenem Namen nicht wesentlich vom Bandklang unterscheidet. Aber es macht halt Spaß, nicht alles basisdemokratisch ausdiskutieren zu müssen, Entscheidungen auch mal allein zu treffen und Musikerkumpels, für die im festen Bandgefüge nie Platz war, einzuladen.

Jennylee ist Jenny Lee Lindberg, als Bassistin hauptverantwortlich für die faszinierende Warpaint-Rhythmik sowie Frau von Videofilmer Chris Cunningham (unsterblich seit seinen verstörenden Spät-90er-Spät-Nacht-Clips für Aphex Twin), der die visuelle Ästhetik von Warpaint mitentwickelt hat. RIGHT ON! ist eine schattige, etwas vereinsamte Tochter der bisherigen beiden Bandalben. „Long Lonely Winter“ heißt ein Song, und obwohl die getupften und verhallten Gitarren hübsche Melodien spielen, steckt nicht viel Wärme in diesem Stück. Jennylee mag ohne Zweifel die Cocteau Twins, doch Lieder wie das sanft treibende „Never“ oder das auf zweistellige Minusgrade heruntergekühlte „Bully“ verweisen auch auf deutlich düstereres Zeug, auf Siouxsie & The Banshees und die deutschen Goth-Veteranen X-Mal Deutschland beispielsweise. Bei „He Fresh“ öffnet Jennylee immerhin mal kurz das Fenster – und natürlich strömen sofort Neo-R’n’B-Einflüsse in die Bude, die schwirren momentan ja wirklich überall herum.

Highlight am Ende und Songtipp für die Silvesternacht: „White Devil“, Goth-Funk für Menschen, die Sekt verachten und es dennoch prickelnd mögen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

TT :: LoveLaws

Abseits von Warpaint: Theresa Wayman ist auch solo unterwegs, führt ihren spärlich-betörenden Indie-Pop aber nicht weit genug.

Warpaint :: Heads Up

Manche nennen es „Disco“, wir bleiben bei Dream Pop für Fortgeschrittene. Das dritte Album der Band aus Los Angeles.

Warpaint :: Warpaint

Die Band aus L.A. mit ihrem zweiten Album. Nennen wir es positive Existenzialistenmusik.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Warpaints Theresa Wayman veröffentlicht neue Solo-Single „The Truth Is Dead“

Theresa Wayman alias TT hat sich für ihren neuen Track mit dem Produktionsduo St. Francis Hotel zusammengetan.

Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Ja, 2016 war nicht sehr nett zu uns. Trotzdem: Gute Alben sind auch dieses Jahr erschienen. Hier sind unsere 50 Favoriten.

Melt Festival 2017 kündigt erste Acts an

Von Die Antwoord über Phoenix bis Warpaint: Das Booking des Melt Festival gibt sich auch fürs Jahr 2017 geschmackssicher.


Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2019
Weiterlesen