Lary  Hart Fragil


Urban/Universal 

von

Zu den ungelösten Rätseln der Popgegenwart zählt die Frage, warum Larissa „Lary“ Sirah Herden noch immer kein Star ist. Seit die Wahlberlinerin vor vier Jahren ihr Debütalbum FUTUREDEUTSCHEWELLE veröffentlichte, steht sie in den Startlöchern, bereit, so richtig groß zu werden. Taucht mal beim „Bundesvision Song Contest“, mal als Feature an der Seite von MoTrip auf, aber so richtig wollte die Rakete bislang nicht zünden.

Dabei hat Lary Charisma und Glamour, bekanntlich knappe Güter im deutschen Pop, und kann mit ihrer herrlich heiseren Stimme so ziemlich alles zwischen Kumpel und Biest – da muss sie nun endlich her, die Platz-da-hier-komm-ich-Platte. Und tatsächlich, den Willen zur eigenen Ästhetik spürt man auf HART FRAGIL in jedem Song. Schon die erste Single „Das Neue Schwarz“ gab in ihrer Tarantinohaftigkeit einen Hinweis darauf, wo Lary hin möchte: Hinaus in die Nacht, Beth Gibbons rechts, Banks links untergehakt, bisschen rumtreiben, rumleben und -leiden auf der Suche nach dem ganz großen Song.

Lary spielt fein produzierten Pop, Soul und R’n’B durch, macht sich in „Sand“ sogar ihren Reim auf Frank Schöbel – wären da nur nicht manche Lyrics, die so formelhaft Drama und Abgründigkeit beschwören, dass man Lary kein Wort der großen Erzählung glaubt. Aber unterhaltsam beschwindelt zu werden, ist ja immer noch schöner, als sich authentisch zu langweilen.

LARY – Das Neue Schwarz auf YouTube ansehen
🛒  Lary – Hart Fragil jetzt bei Amazon.de bestellen

MUSIKEXPRESS.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Starbesetzung: In Larys neuem Video spielt auch Frederick Lau mit

In Lary neuem Clip zelebriert sie ein weiteres Mal die Frauen und plädiert dafür, der eigenen Intuition zu folgen.

Video zu „Jekyll“: Lary zeigt, wie schwer sie zu greifen ist

Lary fasziniert. Vielleicht, weil man einfach keine Schublade findet, in welche die Berlinerin wirklich hineinpasst.

Bundesvision Song Contest 2015: Die 16 Kandidaten im Überblick und Gewinner-Check

16 Bundesländer, 16 Songs, 16 Bands und Künstler. Aber es gibt nur einen, der auf das Cover der deutschen Cosmopolitan ... ach nee, das war ja was anderes. Es gibt nur einen, der den diesjährigen Bundesvision Song Contest gewinnen kann. So. Wir wagen eine Prognose.


Das hier sind die wahren Song-Botschaften von Max Giesinger und Co.
Weiterlesen