Mädness OG


Mädness/Groove Attack (VÖ 23.8.)

In der Rap-Folklore nimmt der OG, der „Original Gangster“, spätestens seit Ice-T einen mythologischen Platz ein. Wenn ein gebürtiger Darmstädter, der bislang nicht eben als Gangsta-Rapper aufgefallen ist, sein Album so nennt, dann ist das natürlich Ironie.

Genauso wie der Schlabberbademantel-und-Strickmütze-Auftritt im Video zum Titelsong. Statt um Blingbling und Bitches geht es um Work-Life-Balance („Arbeit/Urlaub“ mit dem denkbar Rap-untypischen Statement „Ich kaufe selten etwas“) statt um Ehre und anderen Männlichkeitsquatsch, darum, dass man, um erwachsen zu werden, sich vielleicht verabschieden muss von einer Welt, in der es den Protagonisten schwerfällt, „beim Bösegucken aufzugeben“. Mädness, zuletzt erfolgreich mit einem extrem persönlichen Gebrüder-Album als Mädness & Döll, hat sich „endlich neue Freunde“ gesucht. Einer von ihnen ist Marteria, mit dem er in „Kein Ort“ ein klassisches HipHop-Thema beackert: die regionale und soziale Herkunft als zentrale Prägung. Aber anders als gewohnt, nämlich gebrochen statt stolz und sentimental statt überhöhend. OG ist ein gelungener Befreiungsschlag gegen Rap-Klischees.

Das neue Album von Mädness bei Amazon kaufen

„OG“ von Mädness im Stream hören:


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mädness veröffentlicht neues Video zu „Ich mach's noch mal neu“

„Ich mach's noch mal neu“ ist bereits die zweite Single-Auskopplung aus Mädness‘ bevorstehendem Album OG, das am 23. August erscheinen soll.

Mädness kündigt neues Album an und veröffentlicht gleichnamige Single „OG“

Mädness‘ neues Album OG soll ab dem 23. August 2019 erhältlich sein.

Panini veröffentlicht Deutschrap-Stickeralbum

Im neuen Deutschrap-Stickeralbum von Panini sollen über 200 Rapper auf 48 Seiten und 212 Stickern ihren Platz finden.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Mädness veröffentlicht neues Video zu „Ich mach's noch mal neu“
Weiterlesen