Oscar and the Wolf The Shimmer


PIAS/Rough Trade (VÖ: 22.10.)

von

Allein schon für die Lana’esken Lines „You can watch me on the livestream / Let me be your ice queen / Honey“ muss man Oscar lieben. Und wie das Eis beim Eiskunstlauf schimmert auch auf THE SHIMMER so einiges, nicht zuletzt Oscars sexuelle Identität. Wie er da den „pretty boy“ ansingt, dessen „nostalgic bitch“ er sei! Mutig vom Zweifach-Platin-Belgier, der riesige Fancrowds in der Türkei und auch in Iran hat.

🛒  THE SHIMMER bei Amazon.de kaufen

Andererseits wird Lil Nas X ja auch in Saudi-Arabien wie verrückt geklickt, Nachfrage ist wohl da seitens der versteckten, illegalisierten Queer-Community. In „James“ sagt sich Oscar herzzerreißend (also blutig) von seinem „heartbreak lover“ los. Der an der warmsynthetischen Klangoberfläche scheinbar smoothe Dance-Pop-R’n’B von Oscar erinnert dabei samt ungeahnter Untiefen oft an Sade und an George Michael, während die psychodüsteren Gitarrenballaden eher Richtung Bon Iver und Sufjan Stevens schielen.

Dann gibt’s da mit „The P.I.C.“ eine klavierbetupfte, holzbeblasene und sogar leicht mit Noise garnierte Rhumba-Klangskizze. Für einen, der seinen Sattel so sicher auf Nummer 1 der belgischen Charts hatte wie Oscar, ist das ganz schön unkonventionell, alles in allem. Ein Wagnis des Wolfs, und dieses Wagnis ist schön.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Arca :: KICK ii / KicK iii/ kick iiii

Mit einem Avantgarde-Album-Triumvirat öffnet sich die venezolanische Electro-Produzentin dem Pop und manifestiert ihre endgültige Superstar-Werdung.

Neromun :: Blass

Auto-Tune-geschwängerter R’n’B-Rap, der die Identitätsfrage stellt, gerade eben weil er sie offensiv ignoriert.

Luis Ake :: Liebe

Kein Etikettenschwindel: Auf der Autoscooter-Poesie steht Liebe drauf und ist auch Liebe drin.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gedanken zum Gegenwärtig*innen, Folge 10: LIL NASTY SFX: KLEINE MIESE SPEZIALEFFEKTE

Unsere Gegenwart scheint später nun tatsächlich Geschichte zu werden. Zeit also, sich in dieser Kolumne die popkulturelle Gegenwart genau anzugucken. Was passiert? Und wie und warum hängt das alles zusammen? Hier Folge 10, in der es um TikTok, Codes, CGI und Lil Nas X geht.

Der 20. Oktober ist nun der Lil-Nas-X-Tag

Der Rapper wurde für seine Erfolge in der Pop-Kultur geehrt, seinen positiven Einfluss auf die LGBTQIA+-Gemeinschaft hatte und deren Akzeptanz.

Lil Nas X: „Ich glaube nicht, dass ich mich jemals geoutet hätte“

Der Rapper spricht in einem Interview ausführlich über sein Coming-out, über Reaktionen von „Fans“ und weshalb es womöglich niemals passiert wäre.


Ohne diese Band kannst Du 2021 halt vergessen
Weiterlesen