• SadeNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Bleibt auch mit diesem queeren Pop Noir beim Platz-1-Abo in den belgischen Charts?

    Oscar and the Wolf :: The Shimmer und mehr Bon Iver

  • „Flower of the Universe“ stammt aus dem Soundtrack des Disney-Films „Das Zeiträtsel“.  Mrz 2018

    Nach sieben Jahren Musikpause: Hört Sades neuen Song hier im Stream und mehr Disney

  • Der Song „Flower of the Universe“ ist Teil des Soundtracks von „Das Zeiträtsel“ (Original: „A Wrinkle in Time“).  Feb 2018

    Nach sieben Jahren Pause: Sade veröffentlicht neue Musik und mehr Disney

  • Zehn Jahre ist es her, da Timbaland und Pharrell das Genre mit radikaler Methodik und todsicherem Gespür für Hits auf die Spitze trieben. Diese Ära der Superproduzenten hallt noch heute nach, in den Beats britischer Begabungen wie Hudson Mohawke und James Blake, aber auch im barocken Spulipop von Forest Swords... weiterlesen in:  Feb 2011

    Boom Box: Wie war das eigentlich noch mal mit R’n’B? und mehr Love

  • Süperb gelungen: der zweite Konzertmitschnitt von Helen Folsade „Sade“ Adu und ihrem Team. Sophie Muller, die bereits diverse Sade-Videoclips inszeniert hatte [u.a. auch das hier als Bonus enthaltene „King Of Sorrow“), gelang an zwei Abenden der „Lovers Rock“-Tour im September 2001 in Anaheim und Inglewood (Kalifornienl ein audiovisuelles Dokument von... weiterlesen in:  Mai 2002

    Sade – Lovers Live DVD

  • Passend zu ihrem gelungenen Comeback liegen nun zwei vorbildlich gestaltete DVDs von der schönen Sängerin mit der noch schöneren Stimme vor, die bislang nur auf VHS zu haben waren. Auf LIVE erleben wir Sade Adu und Band 1994 in elegant swingender Verfassung-und nun im Dolby 5-i-Sound. Auf LIFE PROMISE PRIDE... weiterlesen in:  Mrz 2001

    Sade – Live/Life Promise Pride Love

  • Die nackten Tatsachen? Nicht so wichtig in diesem exquisit ambivalenten Film über die letzten Jahre im Leben des Marquis de Sade, die der Autor in einem Irrenhaus zubrachte, weil den Mächtigen die explizite Natur seiner Werke zu subversiv war. Und weil man es nicht angehen lassen kann, dass der Marquis... weiterlesen in:  Mrz 2001

    Quills :: Drama

  • Vier Alben-Originale und eine Best Of- CD der kühlen Yuppie-Soulgöttin. Keine Interpretin symbolisierte den eleganten, luxuriösen Lifestyle der Yuppie-Ära besser als Sade. Als Tochter eines Afrikaners und einer Engländerin 195g in Ibadan, Nigeria, geboren, entwickelte die seit 1963 in England lebende Ex-Designstudentin mit ihrer Band-Stuart Matthewman (sax), Paul S. Denman(b),... weiterlesen in:  Mrz 2001

    Sade – Fünf Re-Releases

  • Eine derart entspannte (und entspannende) Musik vermag vermutlich nur jemand zu komponieren, der mit sich und der Welt im Reinen ist. Insofern schliesst LOVERS ROCK exakt da an, wo Frau Adu vor acht Jahren mit LOVE DELUXE aufgehört hatte. Und das Kunststück, supersmoothe Jazz- und Funkanleihen mit radiotauglichem Pop zu... weiterlesen in:  Jan 2001

    Sade :: Smooth-Pop

  • Für Digital-Freaks liegt die bereits auf VHS erhältliche Videoclip-Sammlung der Sängerin nun auch auf Silberscheibe vor. 14 Songs lang bietet die Queen des sanften Schmuse-Soul gepflegte Unterhaltung. Zu den klangtechnisch exquisiten Liedern passen natürlich nur ihre typisch vornehm-distinguierten Videos: Unterkühlte Nachtclub-Atmosphäre, ästhetische Schwarzweiß-Aufnahmen von Pferden und Wüstensand, Schmerz um den... weiterlesen in:  Jun 1995

    Sade – Life Promlse Pride Love

  • Abgetaucht ins Private, so lautet seit Jahren die Meldung über den Verbleib der großen kalten Königin der 80er Jahre. In der Tat — sie lebte als Hausfrau in Spanien, die nur noch für ihren Göttergatten (ein Handtaschenfabrikant) hin und wieder ein elegisches Cool-Jazz-Stück zum Besten gab. Mit LOVE DE LUXE... weiterlesen in:  Dez 1992

    Sade – Love De Luxe

  • Über Sades drittes Album (nach knapp zweijähriger Verschnauf- und Babypause) ist schon vor seiner Veröffentlichung so laut gemeckert worden (wobei sich besonders „Tempo“ mit einem aus den Fingern gesogenen Artikel hervortat), daß viele STRONGER THAN PRIDE von vornherein überhaupt keine Chancen geben wollten. Zu Unrecht: Wer DIAMOND LIFE und PROMISE... weiterlesen in:  Jun 1988

    Sade – Stronger Than Pride

  • ME/S: Küss die Hand, gnädige Frau. Ihre Anhänger behaupten, Sie seien noch edler als Sade —- als Sängerin wie auch als Fotomodell … — VICTOR LAZLO: „Ach, viele Leute denken immer noch, Models wären dumme Hühner!“ — ME/S: Und worin sehen Sie da die Problematik? — VICTOR LAZLO: „Nun, das... weiterlesen in:  Jun 1986

    Edelzwicker und mehr David Bowie

  • Falls der Satz stimmt, daß jeder Künstler das Publikum bekommt, das er verdient, dann adé Frau Adu. Im ausverkauften Deutschen Museum ging es nämlich nur am Rande um Musik. Für die Münchner Schickeria war es in erster Linie wohl ein Ereignis, eine willkommene Gelegenheit, sich selbst und die neueste Mode... weiterlesen in:  Apr 1986

    Sade

  • „It’s never as good as the first time…“, haucht die kühle Milchkaffeebraune, „the second’s not quite what it seems.“ Ihr zweites Album kann Sade Adu damit nicht gemeint haben; Promise ist ein kongeniales, vielleicht ein wenig melancholischeres zweites Kapitel ihres Diamond Life. Diesmal läßt sich die schöne Stimme noch eine... weiterlesen in:  Dez 1985

    Sade – Promise

  • Sie hatte sich rar gemacht. Nachdem sie vor Jahresfrist mit kühler Eleganz die gröbsten Gemüter erhitzte , schien sie sich ebenso schnell wieder in Luft aufgelöst zu haben. Es schien allerdings auch nur so: Denn nach einem ausgedehnten Abstecher in die USA wirkte sie im kommenden Szene-Film „Absolute Beginners“ mitund... weiterlesen in:  Nov 1985

    Sade

  • Mode ist aus den Charts nicht mehr wegzudenken. Der verschwitzte Rock'n' Roll von einst kleidet sich heute bei exklusiven Fashion-Designern ein. Auch wenn die neue Pop-Eleganz fürs staunende Volk meist unerschwinglich ist, so prägen die Musik-Models langfristig doch auch den Massen-Geschmack. Wer Rokoko - Rüschen und Purpur- Pomp liebt, kann... weiterlesen in:  Jul 1985

    The Beauty And The Beat und mehr Madonna

  • Wer als Popfan einmal über den Zaun schaut und sich zu Gehör führt, welche Anstrengungen die Tontechniker der Plattenkonzerne unternehmen, um auch betagtere Klassik- und Jazzaufnahmen so weit wie möglich auf den klanglich letzten Stand hin zu „restaurieren“, der müßte eigentlich grün vor Neid werden. Während man bei der Decca... weiterlesen in:  Feb 1985

    CD-Platten

  • So exotisch, so ätherisch und zerbrechlich - kein Wunder, daß die Frau wie ein Sturm über die Medienlandschaft fegte. Und da sie obendrein auch noch unbestreitbares Talent mitbringt, war der Übernacht-Erfolg nur eine Frage der Zeit. An den Folgen des Erfolges aber hat die 24jährige Tochter eines Nigerianers und einer... weiterlesen in:  Dez 1984

    Sade und mehr Mutter

  • Hamburg, Musikhalle Kaum wurde sie in Großbritannien zum Überraschungsrenner der Saison, konnte sich Sade schon in der ausverkauften Londoner Royal Festival Hall feiern lassen, Und seit hierzulande kein Sender ohne das tägliche „Smooth Operator“, „Your Love Is King“-Pensum auskommen mag, kann von einem Geheimtip keine Rede mehr sein. Viel Rummel... weiterlesen in:  Nov 1984

    Sade