Highlight: Diese 15 Newcomer werden Euch 2019 begeistern

Sasami Sasami


Domino/GoodToGo (VÖ: 8.3.)

Indie-Rock ist auserzählt? So mögen die Jungs mit Bärten denken, die in den Strukturen der schrägen Gitarrenmusik keine Ausdrucksmöglichkeiten mehr sehen. Weibliche Acts wie MitskiJapanese Breakfast und Snail Mail haben zuletzt gezeigt, dass man die Koordinaten nur ein bisschen versetzen muss, um reichlich Platz für Neues zu finden.

Das gelingt auch Sasami aus L. A. „Not The Time“ beginnt wie ein goldener Indie-Hit aus den frühen 90ern, man denkt an OWL-Bands wie Sharon Stoned oder die Hip Young Things. Keine 40 Sekunden später hat sich Sasami jedoch schon in die Easy-Listening-Jazz-Vocal-Welt von The Free Design vorgewagt, die Stimme doppelt sich, ein Keyboard überlagert die Gitarre, Stereolab sind nicht weit.

Hier das neue Album „Sasami“ von Sasami kaufen

Stück für Stück entwickelt die Künstlerin die Harmonie weiter, am Ende weiß man gar nicht: Ist dieser Song ein einziger Refrain oder eine einzige Strophe? Egal, toll ist er! Wie auf dem Cover sehr schön dargestellt, bewegt sich die Songwriterin permanent zwischen zwei Eisschollen – oder ist es nur eine, die zu brechen droht? Dieser Indie-Rock stellt viele Fragen, und das ist das Beste, was dieser Musikrichtung passieren kann. 

Kooperation

Sasamis neues Album „Sasami“ hier im Stream hören:


Diese 15 Newcomer werden Euch 2019 begeistern
Weiterlesen