Album der Woche

Sigur Rós Odin’s Raven Magic


Krung/Warner (VÖ: 4.12.)

von

Zu hören waren sie natürlich schon immer in der Musik von Sigur Rós, die Elfen und Trolle, die Geister und Kobolde. Klar, das alles sind allerschlimmste isländische Klischees, aber wenn sie doch stimmen? Und nie zuvor haben diese Klischees die Musik der größten aller großen isländischen Rockbands so ausgiebig bevölkert wie auf ODIN’S RAVEN MAGIC.

🛒  ODIN’S RAVEN MAGIC bei Amazon.de kaufen

Verhallte Chöre huschen über moosig-flauschige Arrangements, in die man sich betten möchte; wie karstige, aber doch hoffnungsvoll grüne Flechten verzweigen sich Melodien und finden aufs Rätselhafteste wieder zueinander; die Atmosphäre ist beängstigend, aber sanft, einerseits dunkel und zugleich doch schillernd wie eine Polarnacht. Erst zum live eingespielten „Dagrenning“, das ODIN’S RAVEN MAGIC beschließt, setzt der bisweilen pompöse Bombast ein, für den man Sigur Rós eine Weile lang dann vielleicht doch nicht mehr ganz so gut leiden konnte.

Sigur Rós – Stendur æva w/ Steindór Andersen, Hilmar Örn Hilmarsson & María Huld Markan Sigfúsdóttir auf YouTube ansehen

Den Jubel des Publikums lassen sie eine ganze Weile weiterlaufen, ja kosten ihn aus. Aber er ist ja auch angebracht. Sieben Jahre nach dem letzten Album KVEIKUR und gut zwei nach dem Ausstieg von Schlagzeuger Orri Páll Dýrason nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung, haben Sigur Rós mit der Unterstützung der Schola Cantorum of Reykjavik und dem L’Orchestre des Laureats du Conservatoire national de Paris ein Album aufgenommen, das sie vielleicht nicht gleich unsterblich machen wird, aber das ganz prima als Beschallung für Walhalla taugt.

„ODIN’S RAVEN MAGIC“ im Stream hören:

▶ Odin’s Raven Magic (with Steindór Andersen, Hilmar Örn Hilmarsson and María Huld Markan Sigfúsdóttir) jetzt hier Spotify hören


ÄHNLICHE KRITIKEN

Rhye :: Home

Mike Milosh ist zu Hause angekommen, sein R’n’B intim wie nie.

Paul McCartney :: McCartney III

Erhoffte Experimental-Wundertüte und ein weiteres Glanzstück in der Renaissance eines Genies.

Brandão, Faber, Hunger :: Ich liebe dich

Drei Schweizer untersuchen das Mundart-Liebeslied in all seiner emotionalen Wucht.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Jónsi & Robyn: Seht hier das Video zur ihrer gemeinsamen neuen Single „Salt Licorice“

„Salt Licorice“ ist die letzte Single-Auskopplung vor dem Release von Jónsis neuem Soloalbum SHIVER, das am 2. Oktober 2020 erscheinen wird.

Jónsi (Sigur Rós) kündigt Solo-Album mit neuer Single „Swill“ an

Jónsis neues Album wird den Titel SHIVER tragen und soll am 2. Oktober 2020 erscheinen.

Jónsi Birgisson (Sigur Rós) kündigt erste neue Solo-Musik seit zehn Jahren an

Neben der bevorstehenden neuen „Dark Morph“-Platte hat Jónsi Birgisson nun auch neues Solo-Material angekündigt.


10 Indie-Filme, die Ihr auf jeden Fall gesehen haben müsst
Weiterlesen