Soulsavers feat. Dave Gahan The Light The Dead See


V2/Coop/Universal VÖ: 18.5.

von

Martin Gore hat nach Ewigkeiten wieder was mit Vince Clarke gemacht. Das ist einerseits eine Überraschung. Andererseits haben die beiden mit ihrer Zusammenarbeit auch dafür gesorgt, dass alles in der Familie bleibt. Das sieht bei Dave Gahan anders aus. Er hat seine Stimme zum ersten Mal auf längerer Distanz einer Band zur Verfügung gestellt, die bis auf gemeinsame Live-Auftritte bei der letzten Tour nie etwas mit Depeche Mode zu tun hatte. Soulsavers stammen aus dem elektronischen Kosmos, haben mit der Zeit aber immer mehr analoge und Rock-Einflüsse zugelassen und mit verschiedenen Sängern gearbeitet. Das hat dazu geführt, dass sich ihre Alben zerstückelt anhörten. Das ist hier ganz und gar nicht der Fall. Was natürlich an Gahan liegt. Er singt die Stücke nicht einfach, er behandelt sie wie eine Therapiesitzung. „Why don’t you heal me, I am lost here“, beklagt er sich. In „Presence Of God“ nimmt er trotzig Stellung gegen die Religion ein. Sie könne ihn nicht zerbrechen, durchschütteln oder anlocken. Kurz darauf hört sich alles schon wieder versöhnlicher an: „You gave me more than I deserve, you gave me peace.“ Gahan auf der Achterbahn der Gefühle. Und die beiden Soulsavers? Bringen den Vortrag ihres Gastes voll zur Geltung. Der Morricone-Einstieg, die Orgeln und Gospelchöre, die Streicher und Mundharmonika-Parts – das ist mitreißend und eine Wiederholung wert. Key Tracks: „The Longest Day“, „Just Try“


ÄHNLICHE KRITIKEN

Xiu Xiu :: Oh No

Jamie Stewart lässt den Dunkel-Pop-Fahrstuhl in den Hades bollern, um David Lynch zu treffen.

Depeche Mode :: Spirit

Die Synthieboys mit ihrer bewegten Geschichte bringen auf ihrem 14. Album alles noch einmal zusammen: Kraftwerk-Worshipping, EBM-Noise, ihre Idee vom...

Depeche Mode :: Tour Of The Universe – Live In Barcelona

Depeche Mode feiern ihr Band-Jubiläum mit 2,7 Millionen Fans.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Stop Speaking“: Jenny Lee Lindberg von Warpaint kooperiert mit Dave Gahan

„‚Stop Speaking‘ handelt von dem Wunsch, in Ruhe gelassen zu werden ... unabhängig von den Fehlern, die man machen wird, weiß man irgendwie, dass man sie ohne das Nörgeln anderer in Ordnung bringen wird“, so die Musikerin.

Dave Gahan: Neues Musikvideo zu „The Dark End Of The Street“

Zum ersten Mal gesungen wurde das Lied im Jahre 1967 von James Carr, dem wohl größten Interpreten, den der Deep Southern Soul je hervorgebracht hat. Auch Aretha Franklin, Cat Power und die Eels fanden Gefallen an dem Rührstück.

Dave Gahan und die Soulsavers spielen ein Cover von Cat Powers „Metal Heart“

Der Depeche-Mode-Sänger Dave Gahan war Montagabend mit den Soulsavers bei der „Late Late Show“ mit James Corden zu sehen –aus Berlin. In einem kurzen Gespräch erzählte er auch von seinem neuen Album IMPOSTER.


Dave Gahan & the Soulsavers: Berlin-Konzert hier im Stream nachsehen
Weiterlesen