The Killers Imploding The Mirage


Island/Universal (VÖ: 21.8.)

von

Das Schöne an den Killers ist diese Ambivalenz: Ist Brandon Flowers einer der größten Rockstars der Gegenwart? Oder ist Flowers ein Mann, der das angezählte Bild vom Rockstar lediglich darstellt? IMPLODING THE MIRAGE beantwortet diese Frage nicht, sondern gibt ihr ein paar zusätzliche Umdrehungen mit. Die Killers bewegen sich nach wie vor in einem Gebiet, das links von Eighties-Pop („Lightning Fields“) und rechts von großen Stadion-Hymnen („Caution“) begrenzt ist. Nicht alle Assoziationen, die man dazu hat, sind angenehm, und  manchmal sind die Songs halt auch einfach schwach.

🛒  IMPLODING THE MIRAGE bei Amazon.de kaufen

Bei „Running Towards A Place“ befürchtet man, gleich würde Billy Idol aus dem Bodennebel sein „White Wedding“ singen. Und was um Himmels willen soll diese Bass-getriebene Wave-Pastiche „Fire In Bone“? Aber selbst in diesen Songs schafft es Flowers, eventuell unangenehme Verspreizungen der Strophen mit einem einprägsamen Refrain aufzuwiegen, denn das ist es eben, was er doch kann: die große Melodie setzen, sie mit einem Claim versehen, der nicht immer Sinn-, aber stets Hymnenhaftigkeit besitzt.

The Killers – My Own Soul’s Warning auf YouTube ansehen

Und so finden sich auch auf diesem Album wieder einige hervorragende Tracks, allen voran „My God“, ein gemeinsam mit Co- Produzenten Jonathan Rado (Foxygen) und Weyes Blood aufgenommener Stampfer, der eigentlich nur aus einer einzigen Hookline besteht (die ist aber super), das vorab ausgekoppelte „My Own Soul’s Warning“ und „Caution“, in dem Lindsey Buckingham die Gitarre bedient und Flowers aufgeregt vom „Wind Of Change“ singt.

IMPLODING THE MIRAGE im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Angels & Airwaves :: Lifeforms

Synthie-mentale 80er-Huldigungen des geschassten Blink-182-Mitglieds.

The Killers :: Pressure Machine

Die letzte große Stadion-Pop-Band wird mit einem Album über Brandon Flowers’ Heimatstadt Nephi persönlich.

Inhaler :: It Won’t Always Be Like This

Das klassische Vier-Freunde-Gitarrenband-Ding? Oder doch etwa Coldplay für das Jahr 2021?


ÄHNLICHE ARTIKEL

The Killers im „Nomadland“: Trailer zum Album „Pressure Machine“

Am 13. August erscheint das neue Album der Killers. „Pressure Machine“ soll eine dunkle, musikalisch eher zurückhaltende Erinnerung an Brandon Flowers Kindheit werden. Im Mittelpunkt: die abgehängte Kleinstadt Nephi in Utah.

The Killers: Neues Album „Pressure Machine“ kommt schon am 13. August

Das neue Album der Killers wird laut Brandon Flowers ein ruhiges. „Pressure Machine“ kommt bereits Mitte August und sei auch aus der erzwungenen Pandemie-Auszeit heraus entstanden.

Fußballsongs verbieten! – Linus Volkmanns Popwoche im Überblick

In unserer Popkolumne präsentiert Linus Volkmann im Wechsel mit Paula „Cornern gegen Deutschland“ Irmschler die High- und Lowlights der Woche. Die Kalenderwoche 24/2021 huldigt Billie Eilish, Britney, Ingeborg Bachmann und Timon Karl Kaleyta, misst Testosteron im Gangsta-Rap und den Puls bei Bruce Springsteen. Heul doch, sagt LaFee.


Von Pop bis Rap: Die besten Musik-Podcasts
Weiterlesen