The National Boxer – Live In Brussels


4AD/Beggars/Indigo

Die Zeiten, in denen Matt Berninger während eines Konzerts eine Flasche Rotwein kippte, sind wohl vorbei – oder zumindest wurde derartiges Verhalten für ein besonderes Konzert in Brüssel ausgesetzt. Nachdem The National eine Show dort absagten, um stattdessen für ihren großen Fan Barack Obama in Chicago aufzutreten, dachte sich die Band für den Nachholtermin im Herbst 2017 etwas Besonderes aus: Sie würden ihr viertes Album BOXER (2008), mit dem sie den Sprung von Indie-Darlings zur Indie-Institution schafften und Tausenden betrunkenen Heimfahrten den perfekten Soundtrack gaben, in Gänze aufführen.

Berninger klingt auf dem Album, das dieses Konzert versucht, zu dokumentieren, nicht alkoholisiert, sondern so melancholisch-schluffig, wie man es von Platte kennt. Die Gebrüder Dessner, außergewöhnliche Gitarristen und Komponisten, kommen ebenfalls gut weg auf …LIVE IN BRUSSELS: Kaum jemand kann so leichtfüßig und -händig zwischen dronenartigen Klangsalven und filigranen Riffs hin und her wechseln wie die beiden. Und wenn man Fans darüber hätte abstimmen lassen, welches Album in voller Länge gespielt werden solle, wäre die Wahl höchstwahrscheinlich auf BOXER gefallen: da ist kein einziger Song drauf, der nicht mindestens super ist!

Selten live gespielte Stücke wie die Im-Taxi-weinen-Hymne „Guest Room“ und die beklemmende Ballade „Ada“ klingen toll und werden von der Band mit Überzeugung gespielt. Trotzdem wird sich der Replay-Faktor für diejenigen, die nicht auf dem Gig waren, in Grenzen halten: Dazu sind wirklich packende, unvorhergesehene Live-Momente zu selten. Vorschlag des Rezensenten: sich das Geld sparen und lieber in ein Ticket für das nächste National-Konzert in der Nähe investieren.

https://www.youtube.com/watch?v=XWTmxDIBHYs

MUSIKEXPRESS.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Justin Vernon und Aaron Dessner sind Big Red Machine
Weiterlesen