Spezial-Abo
Highlight: 16 Musiker, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Ultraísta Sister


PIAS/Partisan/Rough Trade (VÖ: 13.3.)

Gleich der Opener „Tin King“ fesselt mit nächtlicher Atmosphäre, vertrackter Rhythmik, experimentellen Synthesizern und packender Dynamik. Hätte Thom Yorke „Born Slippy“ geschrieben, es klänge wohl so. Nicht verwunderlich, da hinter dem Namen Ultraísta unter anderem der Radiohead-Produzent Nigel Godrich steckt. Parallelen zu IN RAINBOWS und THE ERASER sind allgegenwärtig.

„SISTER“ bei Amazon.de kaufen

Gemeinsam mit Sängerin Bettinson (FEMME/lau.ra) und Schlagzeuger und Produzent Joey Waronker (Beck, R.E.M., Atoms For Peace) versucht Godrich sich nicht an etwas grundlegend Neuem, sondern eher an einer anderen Interpretation seiner üblichen Arbeit. Zeitweise ist SISTER die Radiohead-Platte für Leute, die mit Yorkes weinerlichem Gesang nichts anfangen können.

Bettinsons Stimme bringt die größte Veränderung mit sich: unvertraute Wärme. Die wird jedoch nicht für einprägsame Melodien, sondern als weiteres, sich lose um die Synthesizer windendes Instrument benutzt. Wo der Vorgänger noch wuselig und unentschlossen klang, finden Ultraísta nun eine eigene Sprache. Je weiter SISTER jedoch voranschreitet, desto mehr geht die Faszination verloren. Zu ähnlich und formelhaft wirken die aus Improvisationen entstandenen Tracks.

SISTER im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Doon Kanda :: Labyrinth

Wucherungen aus Synthie-Gothic, Beats und Kammermusik.

R.E.M. :: Monster – 25th Anniversary Edition

Monströse Wiederveröffentlichung zum vierteljahrhundert­sten Geburtstag des unterbewerteten „Heavy Metal“-Albums der ­Alternative-Rock-Schöngeister.

Thom Yorke :: Anima

House-Dekonstruktionen, Ambient, IDM, Psych- und Kraut-„Rock“: Das dritte Soloalbum des Radiohead-Frontmanns.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Der Schlagzeuger Bill Rieflin ist gestorben

Er war unter anderem Drummer bei R.E.M., Ministry und King Crimson. Rieflin starb am 24. März 2020 im Alter von 59 Jahren.

James Blake covert Billie Eilish, Radiohead und Frank Ocean im Live-Stream-Gig

Der Brite lud zu sich an den Piano ein und performte „Retrogade“, „I’ll Come Too“, aber auch seine Versionen von Billie Eilishs „when the party’s is over“ und anderen Hits.

Michael Stipe erklärt 4 Regeln für Corona-Zeit & singt R.E.M.s „It’s The End Of The World As We Know It“

Beim Händewaschen „Happy Birthday“ zu singen, sei viel zu deprimierend. Der US-Musiker hat für die Quarantäne-Zeit viel bessere Vorschläge parat. Und ein Ständchen singt er seinen Fans auch noch. Seht Euch hier das Video an.


Radioheads Ed O'Brien kündigt erstes Soloalbum „EARTH“ mit neuem Song an
Weiterlesen