Sebastian Madsen kündigt Solo-Platte an: So klingt die erste Single „Sei Nur Du Selbst“

von

Sebastian Madsen, Sänger der gleichnamigen Rockgruppe Madsen, verspürte in den vergangenen Jahren „Corona-Frust, Langeweile und Liebeskummer“ gleichzeitig. Diese Kombination führte zu einem hohen Konsum von Soul-Musik, die ihn auf die Idee brachte, selbst Lieder zu schreiben. Das Ergebnis bekommen wir im Herbst 2022 auf seinem ersten Solo-Album präsentiert, die neue Single „Sei Nur Du Selbst“ gibt es schon jetzt.

Sebastian Madsen holt Drangsal mit ins Boot

Inspiriert wurde der Musiker von Otis Redding, Curtis Mayfield und Amy Winehouse, heißt es in der Pressemitteilung zur kommenden Platte. Die neue Single nahm Madsen im selben Studio im Wendland auf, das auch seiner Band als Aufnahmestudio dient. Als Produzenten konnte er seinen Bruder Johannes gewinnen und auch Drangsal leistete seinen Beitrag zu dem Track.

Obwohl er schon lange Fan des Musikers gewesen sei, hätte er Drangsal nie persönlich kennengelernt. „Nachdem ich mir über Freunde seine Nummer besorgt und ihm geschrieben hatte, rief er mich an und meinte ‚Egal, was du fragst, ich sage auf jeden Fall ja’“, so Madsen, der sich über die Zusammenarbeit sehr freut.

Liebeskummer und die Frage nach dem Selbst

So taten sich die beiden zusammen, um auf „Sei Nur Du Selbst“ den Liebeskummer des Sängers zu einer Soul-Pop-Nummer zu verarbeiten. „Sei nur du selbst singt der Typ im Radio / sei nur du selbst steht in meinem Horoskop / doch wie geht das bloß? / Sei nur du selbst sagt die schöne Yoga-Frau / schick dein Licht in die Welt / bei ihr siehst‘s so einfach aus / bei allen anderen auch“, berichtet Madsen von dem Problem, die „nervigste Lebensweisheit“ aller Zeiten nicht befolgen zu können.

Es fehle einfach schon die Grundvoraussetzung: Zu wissen wer oder was dieses Selbst überhaupt ist – besonders, wenn man sich gerade getrennt hat. „Sei du selbst / hör doch einfach auf dein Herz / ohne dich schlägt es nur irgendwie verkehrt / glaub an dich und sei der, der du bist / ohne dich weiß ich nur gar nicht wer das ist“, lautet der Text daher weiter.

Das neue Album soll Soul-, Pop- und Discotracks enthalten

Eine „leichtfüßige Klaviermelodie“ begleitet „beschwingten Bläser“ auf dieser „sarkastischen Soul-Pop-Nummer“, so beschreibt die Pressemitteilung den Charakter des Songs treffend. Von den kommenden Tracks des Solo-Albums können Fans „zwischen Soul und Pop changierende Songs“, aber auch „ein bisschen Disco oder Kopfgesang“ erwarten, kündigt der Sänger bereits an.

Hier gibt es das Musikvideo zur neuen Single von Sebastian Madsen:

Die Solokarriere steht der Band Madsen nicht im Weg

Sebastian Madsen „wollte schon lange ein Album machen, das meine Begeisterung für Musik abseits von Madsen widerspiegelt“. Außerdem würde er sich wünschen, auch langfristig als Solo-Künstler aktiv zu sein und „Konzerte mit einer großen Live-Besetzung inklusive Background-Gesang und Bläser-Ensemble [zu] spielen.“

Eine Gefahr für seine Band Madsen sei das aber keineswegs: „Madsen wird es weiterhin geben – Wir haben gerade sogar die schönste gemeinsame Zeit, die wir je hatten. Wir spielen gerade die coolsten Konzerte jemals und arbeiten auch an neuen Sachen“, berichtete der Musiker in einem Statement auf Instagram.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sebastian Madsen (@thebastianmadsen)


Lyschko und Drangsal suchen in „Fremd“ nach dem richtigen Leben im falschen
Weiterlesen