So trauert die Pop-Welt um Queen Elizabeth II.

von

Queen Elizabeth II. ist tot. Die britische Monarchin verstarb am 8. September 2022 im Alter von 96 Jahren. Damit geht nicht nur für die Polit-, sondern auch für die Musikwelt eine Ära zu Ende. Queen Elizabeth saß schließlich seit 1952 auf dem britischen Thron. Somit war sie bereits acht Jahre Königin, als sich die Beatles gründeten. Dementsprechend emotional reagieren auch britische Musiker und Musikerinnen auf die Nachricht.

Elton John bekundete in einem Posting seine Trauer. „Wie die ganze Nation bin auch ich zutiefst betrübt über die Nachricht vom Ableben Ihrer Majestät Königin Elisabeth. Sie war eine inspirierende Persönlichkeit, die das Land mit Anmut, Anstand und echter Herzlichkeit durch einige unserer größten und dunkelsten Momente geführt hat“, so der Musiker. „Königin Elizabeth war von Kindheit an ein wichtiger Teil meines Lebens, und ich werde sie sehr vermissen.“

https://twitter.com/eltonofficial/status/1567935920673890306?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1567935920673890306%7Ctwgr%5E0c7a4ce8578ae1b9ce2cf5c71183da1603ae2356%7Ctwcon%5Es1_c10&ref_url=https%3A%2F%2Fpeople.com%2Fembed%3Furl%3Dhttps3A2F2Ftwitter.com2Ftwitter2Fstatus2F1567935920673890306id%3Dmntl-sc-block_1-0-20-iframeoptions%3De303DdocId%3D6544281

Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger zollt der Königin in einem Tweet Tribut. „Mein ganzes Leben lang war Ihre Majestät, Königin Elizabeth II. immer dabei. In meiner Kindheit habe ich die Höhepunkte ihrer Hochzeit im Fernsehen gesehen. Ich erinnere mich an sie als eine wunderschöne junge Frau, die zur geliebten Großmutter der Nation wurde. Mein tiefes Mitgefühl gilt der königlichen Familie.“

Auch auf dem offiziellen Account der Rolling Stones ist eine Beileidsbekundung zu lesen. „Die Rolling Stones sprechen der königlichen Familie ihr tiefstes Beileid zum Tod Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II. aus, die in ihrem Leben wie in unzähligen anderen eine ständige Präsenz war“, so die Band.

Das ehemalige Spice-Girls-Mitglied Victoria Beckham (aka Posh Spice) schreibt: „Heute ist ein sehr trauriger Tag für die ganze Welt. Ich bin zutiefst betrübt über das Ableben unserer geliebten Monarchin, Ihrer Majestät der Königin. Sie wird für ihre unerschütterliche Loyalität und ihren Dienst in Erinnerung bleiben, und meine Gedanken sind in dieser Zeit bei der königlichen Familie.“

Star-Trek-Legende William Shatner bekundete ebenfalls seine Trauer. „Wir sind sehr traurig über das Ableben Ihrer Majestät Königin Elizabeth“, so der Capain-Kirk-Darsteller.

Auch sein Enterprise-Kollege George Takei (Mr. Zulu) meldete sich zu Wort. „Königin Elizabeth II. ist im Alter von 96 Jahren verstorben. Meine Gedanken sind bei der königlichen Familie und bei den Menschen im Vereinigten Königreich und in der ganzen Welt, die um sie trauern. In ihrer Zeit hat die Königin ein Land, ja eine ganze Welt verändert. Es wird keine andere wie sie geben“, schrieb er auf Twitter.

Etwas sarkastischer nahm Ex-Monty-Python-Mitglied Eric Idle die Nachricht auf. „Ich bin sicher, Trump stellt bereits den Thronfolge-Anspruch“, so der Komiker.

Designerin und Beatles-Tochter Stella McCartney schrieb: „Mit großer Trauer beklagen wir heute das Ableben Ihrer Majestät der Königin. Im Namen des Stella McCartney Teams möchte ich der königlichen Familie mein aufrichtiges Beileid aussprechen. – Stella“

„Ich trauere mit meinem Land über das Ableben unserer größten Königin. Schweren Herzens sage ich, dass der Gedanke an England ohne Königin Elisabeth II. verheerend ist“, schreibt Ozzy Osbourne.

Auch Osbournes Black-Sabbath-Kollege Geezer Butler postete ein Tribut. „Es ist traurig zu hören, dass die Königin gestorben ist. Ich erinnere mich an die Feierlichkeiten auf der Straße, als sie zur Königin gekrönt wurde. Das war immer ein fester Bestandteil des Aufwachsens in England“, so Butler.

Weitere Tribute kamen von Duran Duran, Bryan Adams und Def Leppard.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


The Queen Is Dead: Wie Queen Elizabeth II. die Pop-Welt beeinflusst hat
Weiterlesen