Spezial-Abo

„Star Wars“: Der nächste Film wird von Taika Waititi gedreht

von

Es ist ganz offiziell und von Lucasfilm abgenickt: Taika Waititi hat unterschrieben, beim nächsten „Star Wars“ die Regie zu übernehmen. Dass der 44-jährige Filmemacher in verschiedensten Genres zuhause ist, beweist seine Vita: 2007 machte er sich mit seiner Weirdo-RomCom „Eagle vs Shark“ einen Namen, 2014 präsentierte er uns mal wirklich mehrdimensionale Vampire in „5 Zimmer Küche Sarg“ und sein „Thor: Tag der Entscheidung“ hatte 2017 mehr Witz als andere Superheldenstreifen.

Mit „Jojo Rabbit“ konnte er Anfang 2020 auch die Academy von sich überzeugen und die goldene Trophäe für das beste adaptierte Drehbuch nach Hause nehmen. In der Dramödie über einen schüchternen Zehnjährigen mit Hitler als imaginären Freund saß er nicht nur auf dem Regiestuhl und schrieb das Skript – er selbst spielte auch Hitler.

Seht hier unser Video-Interview mit Taika Waititi über sein zehnjähriges Ich, Single-Mütter und Popstars der etwas anderen Art:

Einen ersten Schritt in „Star Wars“-Gefilde wagte der Neuseeländer 2019 mit dem Inszenieren einer Folge von „The Mandalorian“. In dem neuen „Star Wars“-Werk wird er neben der Regie auch wieder für das Drehbuch verantwortlich sein. Dabei bekommt er aber Unterstützung von „1917“-Autorin Krysty Wilson-Cairns.

Konkrete Infos zum Titel, den mitwirkenden Schauspieler*innen, Dreh- und Starttermin vom neuen „Star Wars“ werden aktuell noch unter Verschluss gehalten.


Disney verschiebt Kinostarts von „Mulan“, „Star Wars“ und „Avatar“ in ferne Zukunft
Weiterlesen