„Stranger Things“-Charakter Will Byers ist schwul

von

„Stranger Things“-Star Noah Schnapp bestätigt, dass Will Byers schwul ist. Er verrät: „Es ist zu 100 Prozent klar, dass er schwul ist und er liebt Mike“.

Schnapp hatte sich bislang kaum über die Spekulationen der Fans bezüglich der Sexualität von Will geäußert. Er sagte bescheiden, es liege „an der Interpretation des Publikums“. Nun ergriff er erneut das Wort und bestätigte: „Es war immer irgendwie da, aber man wusste nie so recht, ob es nur daran liegt, dass er langsamer aufwächst als seine Freunde. Jetzt, wo er älter geworden ist, haben sie es zu einer sehr realen, offensichtlichen Sache gemacht. (…) Ich denke, es ist so schön gemacht, weil es so einfach ist, eine Figur schwul darzustellen“.

In die Rolle von Will Byers zu schlüpfen sei eine „Herausforderung“ gewesen, denn der „Stranger Things“-Charakter habe neben seinem Coming-Out noch andere Probleme. Schnapp erklärt: „Es ist ein vielschichtiges Trauma, das Jahre zurückliegt, weil er vom Demogorgon entführt wurde und seine Freunde ihn nie anerkannt haben, und jetzt hat er Angst, sich zu outen und weiß nicht, ob sie ihn akzeptieren werden. Und dann ist Eleven [Millie Bobby Brown] wie seine Schwester, aber er will sie nicht verletzen, denn wenn er sagt, dass er Mike mag, würde das ihre Gefühle verletzen“.

Aktuell wird die vierte Staffel von „Stranger Things“ auf Netflix ausgestrahlt. Parallel zur Produktion der fünften Staffel planen die Produzenten Matt und Ross Duffer auch ein „Stranger Things“-Spin-Off.


Nach Astroworld-Tragödie: Travis Scott kündigt Konzertreihe „Road to Utopia“ an
Weiterlesen