Spezial-Abo



Alice Merton im Livestream mit  


Sylabil Spill rappt in „Sensible Inhalte“ über rechtsextreme Hacker-Angriffe

von

Das, was Sylabil Spill die vergangenen Monate durchmachen musste, ist sicherlich nichts für schwache Nerven: Mehrere Male wurde der Instagram-Account des Rappers von Rechtsextremen gehackt, die dort rassistisches Material veröffentlichten. Der Song „Sensible Inhalte“ rollt die Geschichte noch mal auf.

Seht hier das Video zur Single:

Bereits im April diesen Jahres hatten Rechtsextreme die Kontrolle über Sylabil Spills Instagram-Account übernommen. Der Musiker kongolesischer Herkunft, der eine inklusive Jugend-Sport-Initiative namens „Tracksrunner“ betreut und sich bereits vor den Attacken gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzte, war einigen Rechten wohl ein Dorn im Auge. Sein Account wurde gehackt und mit widerwärtigem und rassistischem Bildmaterial gefüllt. Auch der Account der „Tracksrunner“ verschwand für kurze Zeit. Der Rapper konnte sich damals zwar gegen seine Angreifer durchsetzen und seinen Account zurückerlangen, jedoch war das offenbar nur der Anfang eines unerbittlichen Kampfes.

Im Oktober folgte dann der zweite Hacker-Angriff, der auf dieselbe Art und Weise durchgeführt wurde. Sylabil Spill dokumentierte die dort geposteten Inhalte per Screenshots, um seine Follower auf die Angriffe und den Alltagsrassismus aufmerksam zu machen. Sein Statement hierzu: „Ich möchte, dass so viele wie nur möglich sehen, was scheinbar in Deutschland nicht existiert.“ Als Konsequenz löschte Instagram diese Beiträge, da sie vermutlich gemeldet und als gefährlich eingestuft wurden. In seinem Song „Sensible Inhalte“ lässt der Künstler die letzten Monate nun noch einmal Revue passieren und erzählt von dem seelischen Stress, dem er sich ausgesetzt sah.

Doch mit der Verbreitung des Songs und des Videos scheint es jetzt wiederum Schwierigkeiten zu geben, da die Sichtbarkeit der Beiträge von Sylabil Spill einschränkt zu sein scheint, wie er selbst in einem Post erklärt: „Leider werde ich etwas eingeschränkt von Instagram, da Rassisten die mich gehackt haben, meine Beweis-Postings gemeldet hatten. Instagram hat meine Beweis-Postings dann wegen „Verstoß gegen die Richtlinien“ gelöscht. Ich wende mich an euch, meine Community, mit der Bitte dieses nacherzählende Video zu teilen. Ich möchte so viele wie möglich erreichen, um auf Rassismus und Hass aufmerksam zu machen.“

Insgesamt scheint von Seiten der Deutschrap-Community der Widerstand gegen Rassismus zu erstarken. Erst kürzlich startete der Rapper Roger Reckless eine Crowdfunding-Kampagne für die Produktion eines antirassistisches Klopapiers, dessen Erlös die antirassistische Arbeit in Deutschland unterstützen soll. Sylabil Spill befindet sich auch unter den Juror*innen, die über das Design des Produktes entscheiden sollen, für das zusätzlich ein kreativer Contest ins Leben gerufen wurde.


Ufo361 bietet aufstrebenden Künstler*innen seine Hilfe an
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €