Chet Baker

  • Inspiriert vom amerikanischen Jazz der Sechziger: Ben Sherman Plectrum S/S 2013

    All That Jazz

    Inspiriert vom Jazz der Sechziger ist die Sommerkollektion von Ben Sherman eine entspannte Verbindung aus Straßen- und Hochkultur. mehr…

  • Ups..

    Junip

    Mit Junip kehrt José González zurück zu seiner Band aus Teenagerzeiten. Was lange währt, wird endlich gut mehr…

  • Ups..

    Josef Winkler

    Die aktuelle Playlist von ME-Redakteur Josef Winkler mehr…

  • Ups..

    Chet Baker – Chet In Chicago

    Chet Baker starb am 13. Mai 1988 unter mysteriösen Umständen in Amsterdam. Noch nicht mal 60 Jahre alt war er da. Andererseits war es ein kleines Wunder, dass dieser coole Melancholiker der Jazz-Trompete überhaupt so lange unter den Lebenden weilte. Denn wie jetzt auch einige Fotos im Booklet von Chet In Chicago dokumentieren, hatte der […] mehr…

  • Ups..

    Ruth Young – This Is Always

    Ruth Young, die Frau, die zehn Jahre mit Jazz-Star Chet Baker (1929-1988) verbrachte, war sich ihrer Sache sicher: „Chet konnte Frauen nicht ausstehen. Er hallte sie alle, mich eingeschlossen.“ Warum die Frauen trotzdem zu Chet Baker hielten, zu einem Junkie mit künstlichem Gebin, einem Schwerenöter und seltsamen Charmeur, davon erzählt vielleicht ein wenig dieses Album. […] mehr…

  • Ups..

    Chet Baker – Live At Ronnie Scott’s DVD

    Dieser Konzertmitschnitt entstand zwei Jahre, bevor Chet Baker im Drogenrausch aus dem Fenster eines Hotelzimmers in Amsterdam in den Tod stürzte. Und schon damals, 1986, war nicht zu übersehen, dass ihn seine jahrelange Heroinabhängigkeit körperlich gebrochen hatte. Wenige Monate vor dem Ableben zeichnete sich in seinem faltigen, ausgemergelten Gesicht deutlich die Odyssee einer gequälten Seele […] mehr…

  • Ups..

    Chet Baker – Blue Notes

    Unter den vielen traurigen Geschichten von gestrandeten Größen des Jazz übt die des 1929 in Oklahoma geborenen und 1988 unter mysteriösen Umständen in Amsterdam gestorbenen Chesney „Chet“ Baker eine besondere Anziehungskraft aus. Bereits im Todesjahr des Trompeters, 1988, löste „Let’s Get Lost“, der umstrittene Dokumentarfilm des Starfotografen Bruce Weber, eine kurzfristige Baker-Mania aus. Seitdem wird […] mehr…

  • Ups..

    Chet Baker – The Rising Sun Collection

    Seit Chet Bakers Comeback Anfang der siebziger Jahre ist seine Musik auf Platten gut dokumentiert. Braucht es also eine weitere CD mit Aufnahmen in zweifelhafter Klangqualität, wie diesen 18 Jahre alten Live-Mitschnitt aus dem Rising Sun Club in Montreal? Dazu krankt das Album an weiteren Schwachstellen wie uninspirierten Bariton-Soli, qualvollen Minuten mit einem krächzend gestrichenen […] mehr…

  • Ups..

    Chet Baker In Europe 1975-1988 - Kult-Jazzer

    Zwei Trompeter gab es, hinter denen jeder Jazz-Fotograf her war: Miles Davis und Chet Baker. 164 Schwarzweiß-Bilder von 54 Fotografen zeigen nun einen Baker jenseits aller Let’s Gel fosf-Romantik. Fotos aus den 13 Jahren, die er kreuz und quer durch Europa tourte, bis zum mysteriösen Fenstersturz von Amsterdam. Die Begleit-CD kombiniert zwei unveröffentlichte Duos mit […] mehr…

  • Ups..

    Chet Baker

    Er sah gut aus, er machte coole Musik und er ist tot. Ein Film über den Trompeter Chet Baker bereitet den Weg für die Wiederentdeckung einer kaputten Jazz-Legende. mehr…

  • Ups..

    J.F. Jenny Clark – Unison

    Nach 25 Jahren mit Braxton und „Pork Pie“, Mangelsdorff und Rava, Joe Henderson und Chet Baker nun das erste Soloprojekt des Bassisten, den viele nur vom Trio Joachim Kuhns her kennen. J. F. ist unglaublich virtuos, zeigt es auch, ohne zu protzen. Er ist enorm vielseitig, verzettelt sich aber bei keinem Titel. Die fünf Soli […] mehr…

  • Ups..

    Chet Baker – You can’t go Home Again

    Chet Bakers Beitrag zum amerikanischen Jazz ist unumstritten. Der durch Alkohol und Drogen stark gebeutelte Trompeter hatte es in den letzten Jahren zwar sehr schwer, sich auf der Szene zu behaupten. Doch wenn er irgendwo auftauchte, sorgte er für eine Sensation. Die letzte löste er im November 1974 aus, wo er mit seinem langjährigen Mitstreiter […] mehr…