• ResidentsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Die Platte, die mein Leben verändert hat, war Eskimo von den Residents. Als ich sie zum ersten Mal hörte...

    Zola Jesus (22) über Eskimo von den Residents, 1979 und mehr Jesus

  • Die beiden Post-Punk Meisterwerke des anonymen Quartetts, zwischen Pseudo-Ethno-Elektro und Kinder-Alpträumen.  Jul 2008

    The Residents :: Duck Stab – Eskimo

  • „It’s Underground and you’re inside / it’s no way to survive/ when you’re all buried alive“. Es gehört zu den guten Eigenschaften der Künstlergruppe Wevie Stonder, uns ohne Hoffnung und mit den schäbigsten Witzen auf jede neue Reise zu schicken. „Cackle music for monkeys“ wurde diese seltsame Arbeit schon genannt,... weiterlesen in:  Aug 2005

    Wevie Stonder – The Wooden Horse Of Troy

  • Das klassische Album des anonymen Prä-Elektronika-Quartetts.  Jan 2005

    The Residents :: Commercial Album

  • Neues aus der Abteilung "Schlimm und Schlimmer": die Remixe der Elvis-Cover, die einst The Residents herstellten.  Jul 2004

    The Residents :: The King & Eye: RMX

  • Kunst oder kryptische Kommunikation? Das fragen sich die Experten seit 30 Jahren angesichts der anonymen Medienkünstler aus den Staaten – und übersehen dabei mit Regelmäßigkeit den Spaß, so surreal er bei den Residents auch daherkommt. Statt eines Multimedia-Kunstwerks präsentieren die vier Augenmänner auf ihrer ersten DVD ihre gesammelten Werke -darunter... weiterlesen in:  Mai 2001

    The Residents :: Icky Flix

  • Paris gehört traditionell nicht zu den Metropolen mit ausgeprägter Clubkultur. Die What’s Up-Bar in der Nähe des Place De La Bastille etwa, ein angesagter Dance-Music-Treff, h3t nach einem halben Jahrzehnt wieder ihre Pforten geschlossen. Was bleibt, ist die Erinnerung an viele legendäre Abende. Und diese Compilation, die zeigt, dass im... weiterlesen in:  Jul 2000

    Diverse – What’s Up Residents

  • FEIERUCHE STIMMUNG. MIT JEDER MINUTE, DIE das große Ereignis näher rückt, wird klarer, worum es hier nicht geht: Rock’n’Roll oder Jugendkultur. Dabei ist das gewöhnlich Theater und Performance vorbehaltene Hamburger Kampnagel-Gelände noch der unprätentiöseste Auftrittsort dieser ersten großen Tournee der enigmatischen Avantgardisten aus San Francisco seit einem Jahrzehnt.Trotzdem-, ein Ankündigungs-Gong,... weiterlesen in:  Aug 1999

    The Residents: Hamburg, Kampnagel

  • WORMWOOD ist das erste Studioalbum der Residents seit FREAKSHOW (1991). Ermöglicht wurde das Album, so besagt die Legende, durch eine generöse Dollarspende in fünfstelliger Höhe,die ein Fan den vier Augäpfelchen zukommen ließ. Dieser Mann ist nicht nur wohlhabend, sondern auch ein riesiger Residents-Fan, und wünschte sich nichts sehnlicher als endlich... weiterlesen in:  Nov 1998

    Residents – Wormwood

  • INMITTEN DER POPKOMM, DER EWIGEN REPRODUKtion der Substanzlosigkeit, erscheint ein Diamant, der schon seit 25 Jahren die glasklare Durchsichtigkeit des Rock und Pop zerschneidet: The Residents. Eine „Multimedia Performance“ der Kult-Avantgardisten ist angekündigt. Der Betrachter hat die Qual der Wahl zwischen der eigentlichen Performance auf der Bühne und den nur... weiterlesen in:  Okt 1997

    Residents, Köln, Komed

  • Elvis Presley, Hank Williams, James Brown, Rolling Stones, Martha & The Vandellas, John Philip Sousa – die Liste der Musiker, deren Material von den Residents in den rund fünfundzwanzig Jahren ihres Bestehens mehr oder auch gerne weniger respektvoll neu bearbeitet wurde, ist lang. EYESORE (= Schandfleck) nun geht mal den... weiterlesen in:  Dez 1996

    Diverse :: Eyesore: A Stab At The Residents

  • Aus dem Rahmen fallend wie immer ist auch die neue Produktion der amerikanischen Kultband The Residents. Auf BAD DAY ON THE MIDWAY, dem Nachfolger der legendären FREAK SHOW, tummelt man sich auf einem nächtlichen Rummelplatz und versucht einen mysteriösen Unfall aufzuklären. Dabei schlüpft man per Mausklick in die Haut von... weiterlesen in:  Mai 1996

    The Residents :: Bad Day On The Midway

  • Vor eineinhalb lahren setzten die Residents mit ihrer FREAK SHOW Maßstäbe im CD-ROM-Genre. Ihr neuestes Werk enthält den dazugehörigen Soundtrack, also die speziell für das damalige Multimedia-Spektakel entworfene Musik. Alle, die diesen genialen Aufmarsch der mißgebildeten Freaks bislang noch nicht auf dem Bildschirm verfolgen konnten, erleben im Computer-Bonustrack die wichtigsten... weiterlesen in:  Okt 1995

    The Residents – Freak Show CD-ROM O.S.T.

  • Während Mega-Stars wie Mike Oldfield oder Madonna noch an ihrer ersten CD-ROM werkeln (lassen), haben die Residents schon ihre Nummer zwei vollendet und programmieren bereits an der dritten. Fans ihrer ersten CD-ROM FREAK SHOW, die wieder einen interaktiven Spielfilm mit künstlich animierten Figuren erwarten, werden allerdings enttäuscht. Als meisterhafte Geschichtenerzähler... weiterlesen in:  Jan 1995

    The Residents – Ginger Bread Man

  • Bis heute ist das Mysterium über die Identität der Residents erhalten geblieben und so gefährdet nichts den kreativen Arbeitsprozeß. Nachdem sich die kalifornischen Konzept-Künstler in den vergangenen drei Jahren bevorzugt mit dem Medium CD-ROM beschäftigt haben, gibt es jetzt wieder ein neues Musikalbum der Residents. Der ‚Prefferkuchemann‘ stellt uns neun... weiterlesen in:  Dez 1994

    The Residents – Gingerbread Man

  • Sowohl ihre obskuren Musik-Collagen als auch die überdimensionalen Masken, unter denen die Residents ihre Köpfe versteckt halten, begeisterten immer nur ein verschworenes Insider-Publikum. Und das, obwohl ihre Platten nach wie vor zu den witzigsten und künstlerisch intelligentesten Werken des Rock-Genres gehören. Kein Wunder, daß zu ihren CDs spezielle A ABSPIELSOFTWARE... weiterlesen in:  Mrz 1994

    Mit den Residents einen Schritt voraus

  • Viele Köche verderben den Brei. Doch im Fall der „Off-Beat-Nacht“ des Münchner Privatsenders Tele 5 schmeckte die Mischung. Unter dem Motto „Das große Erwachen karrten die Veranstalter die Haute Cousine der Independentszene auf eine Bühne. Die Godfathers, The Fall, Phillip Boa und die Residents in einem live übertragenen Konzert, das... weiterlesen in:  Apr 1989

    The Residents

  • Amerikas härteste Avantgarde-Band arbeitet seit über 10 Jahren konsequent an der Installierung eines unverlgeichlichen musikalischen Kosmos‘. Hierbei ist ihr jedes noch so ausgefallene Mittel recht. Das Third Reich ’n‘ Roll-Werk (Torso 942139/lntercord) besteht aus zwei ganzseitigen Kollagen zerstückelter und schräg wieder zusammengesetzter Sixties-Hits. Eskimo (Torso 942138) ist eine Residents-typische Hommage... weiterlesen in:  Dez 1987

    The Residents – The Third Reich ’n‘ Roll Eskimo

  • Das zweite Album der Band aus San Francisco in ihrer Serie „Amerikanische Komponisten“ bringt eine Seite Songs von Country & Western-Innovator Hank Williams und eine Seite patriotische Märsche von John Philip Sousa; beide natürlich im üblichen, verschrobenen Residents-Stil- Manchmal fragt man sich, ob Konzeptionalitüt so gewollt sein muß. Die echte... weiterlesen in:  Dez 1986

    The Residents -Stars and Hank forever

  • Die Residents haben sich eine Pause (= Intermission) von ihrer „Mole“-Triologie erbeten. Nachdem Teil Eins und Zwei ihrer Show nunmehr auf dem Markt sind, veröffentlichen sie vor Teil Drei eine Mini-LP (ca. 25 Minuten) mit zusätzlicher Musik aus der unlängst aufgeführten Live-Version der „Mole“-Geschichte. Den Residents. die man um die... weiterlesen in:  Apr 1983

    The Residents – Intermission

  • Ähnliche Themen

    Jesus Diverse Fall