Taylor Swifts „REPUTATION“ ist schon jetzt das meistverkaufte Album 2017

von

Der Plan scheint aufzugehen: Bisher ist Taylor Swifts sechstes Studioalbum REPUTATION, das am 10. November erschien, nicht bei Streamingdiensten verfügbar, sondern kann nur digital oder physisch zum Kauf erworben werden. Weniger Einheiten verkauft die Popsängerin durch diese Strategie nicht, im Gegenteil.

Alleine in den USA verkaufte sich die Platte in der ersten Woche nach Erscheinen laut Branchendienst Nielsen Music 1,216 Millionen Mal. Damit war REPUTATION bereits nach einer Woche das meistverkaufte Album im laufenden Kalenderjahr – und es ist sehr wahrscheinlich, dass es das auch bleiben wird.

The Making of a Song: “Delicate” – watch more on Taylor Swift NOW auf YouTube ansehen

Taylor Swift ist (kommerziell) besser als Ed Sheeran, aber schlechter als Adele

Damit übertrumpft Taylor Swift ihren Freund und Kollegen Ed Sheeran, der auch auf REPUTATION gefeatured wird. Sein Album DIVIDE verkaufte sich im Jahr 2017 bis dato in de USA rund 931.000 Mal. Swift setzt sich damit nicht nur an die Spitze der US-Charts  – in Deutschland erreichte sie nur Platz zwei hinter Peter Maffay –, sondern konnte noch einen weiteren Rekord für sich verbuchen.

Mit ihrem Verkaufsergebnis ist Taylor Swift die erste Solokünstlerin seit 1991, die es mit vier unterschiedlichen Alben geschafft hat, in der ersten Woche nach Album-Veröffentlichung jeweils mehr als eine Million Exemplare umgesetzt zu haben. Die britische Sängerin Adele kann sie damit aber nicht schlagen: Ihr Album 25 ging 2015 in den USA in der ersten Woche stolze 3, 378 Millionen Mal über den Ladentisch.

Die vorliegenden Zahlen dokumentieren zwar lediglich die US-Absätze. Experten gehen aber davon aus, dass die weltweit errechneten Verkaufszahlen relativ gesehen das gleiche Ergebnis widerspiegeln dürfte und Taylor Swift uneinholbar bleibt.

t:Taylor Swifts „REPUTATION“ ist schon jetzt das meistverkaufte Album 2017


… oder auch: das Taylor-Prinzip. Mehr als 170 Millionen verkaufte Tonträger, zehn Grammys – was Taylor Swift anpackt, wird erfolgreich.auf Musikexpress ansehen


Adele verärgert Fans mit falschem Ticket-Versprechen
Weiterlesen