The Pains Of Being Pure At Heart

„Die Schmerzen, die ein reines Herz bereitet“ – das ist (in etwa) die deutsche Übersetzung des Bandnamens dieses Quartetts aus New York. Obwohl dieser Name wie eine Zeile aus einem Fall-Out-Boy-Text klingt, steckt dahinter doch eine ernst gemeinte Message, so Gitarrist und Sänger Kip Berman: „Ein Freund von mir hat eine Kurzgeschichte geschrieben, die ‚The Pains Of Being Pure At Heart‘ hieß. Obwohl sie nie veröffentlicht wurde, ist ihre Hauptaussage – dass Jungsein und deine Freunde um dich zu haben das Wichtigste ist – ein Konzept, mit dem wir uns als Band identifizieren.“

Obwohl Berman und die Kollegen Peggy Wang (Gesang, Keyboards) Kurt Feldman (Schlagzeug) und Alex Naidus (Bass) alle Anfang 20 sind, ist ihr Sound getränkt in den Melodien, Arrangements und der Produktion von 80er-Jahre-Bands wie The Cure, The Jesus & Mary Chain, My Bloody Valentine und Teenage Fanclub (zu BANDWAGONESQUE-Zeiten). Inzest („This Love Is Fucking Right“), Teenagerliebe („Teenager In Love“) und ihre Liebe zu Kurt Cobain („Kurt Cobain’s Cardigan“) sind unter anderem die Themen, die Berman und Wang besingen – auf eine so naiv-unschuldige Art und Weise, dass es fast schon nervt. Aber nur fast.

Pitchfork hat sie bereits in ihrer „Best New Music“-Sektion gefeatured, während eine englische Tageszeitung sie nicht nur im Dezember zu ihrer „Band of the Day“ wählte, sondern sie auch kürzlich in ihrem Podcast spielte. Nach zwei Vinylsingles und einer EP erscheint diese Woche ihr Debütalbum THE PAINS OF BEING PURE AT HEART (dieser Name scheint ihnen übrigens sehr am Herzen zu liegen: Berman hat behauptet, er könne sich nicht vorstellen, unter einem anderen Namen Musik zu machen), das jedem Spaß machen wird, der etwas für melodische Gitarrenmusik übrig hat.Zum  Gucken und Freuen: Das schön grobkörnige Video zu „Everything With You“.

www.thepainsofbeingpureatheart.comwww.myspace.com/thepainsofbeingpureatheart

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Keychange, Vivian Girls, Missy Elliott, Scooter: Die Popwoche im Rückblick
Weiterlesen