Spezial-Abo

Twitter-Beef mit US-Politikerin: Cardi B twittert Nacktbild von Melania Trump

von

Cardi B lässt einen Diss nicht einfach so auf sich sitzen: Nachdem die konservative US-Politikerin DeAnna Lorraine auf Twitter behauptete, dass Amerika mehr Frauen wie Melania Trump und weniger wie Cardi B bräuchte, feuerte die Rapperin umgehend zurück. Die Rapperin twitterte: „Didn’t she used to sell that Wap?“. Damit verweist sie natürlich mit einem Augenzwinkern auf die Vergangenheit der First Lady als Model.

Während Trump selbst sich nicht dazu äußerte, reagierte Lorraine mit den Worten: „Nein, das ist eine totale und vollständige Lüge. Was keine Lüge ist, ist, dass du Amerikas Jugend mit deinen Texten absolut zerstörst und dich schämen solltest.

https://twitter.com/DeAnna4Congress/status/1298530190503677953

Anschließend wurde Cardi B konkreter und veröffentlichte ein ziemlich altes Nacktbild von Melania Trump – wenn auch zensiert. Dazu schrieb sie, dass sie bei diesem Foto schon von Wet-Ass-Pussy-Vibes sprechen würde.

DeAnna Lorraine geriet daraufhin anscheinend ordentlich in Rage und führte stichpunktartig die vermeintlichen Verfehlungen von Cardi B auf. Sie hätte Männer in ihrer Zeit als Stripperin unter Drogen gesetzt und sie ausgeraubt, würde  über ihre Genitalien singen, Amerikas Jugend das Gefühl geben, es wäre in Ordnung mit dem Partner zusammen zu bleiben, wenn dieser einen betrogen hätte und zu guter Letzt würde die Rapperin auch och Joe Biden und Kamala Harris auf ihrer Seite haben.

Eine Antwort von Cardi B gab es auf diese Darstellung ihrer Person nicht mehr. Vielleicht, weil sie das gar nicht nötig hat?!

https://twitter.com/DeAnna4Congress/status/1298531138319851520

Irgendwas scheint Cardi B nämlich richtig zu machen: Der skandalträchtige Song „WAP“, den sie und Megan Thee Stallion vor rund zwei Wochen herausgebracht haben, wurde seither auf YouTube über 140 Millionen Mal angeklickt. In dem Track singen die Künstlerinnen über ihre sexuellen Vorlieben und feiern ihre „Wet Ass Pussy“.

Seht Euch hier das Musikvideo an:

Cardi B – WAP feat. Megan Thee Stallion [Official Music Video] auf YouTube ansehen

Cardi B gilt als eine der erfolgreichste Rapperinnen der letzten Jahre. Vor ihrem Durchbruch mit Songs wie „Bodak Yellow“ oder „WAP“ arbeitete sie jahrelang als Stripperin, um der Armut zu entfliehen. Im März 2019 tauchte ein Video auf, in dem Cardi B erzählte, dass sie damals Männern, die sie für Sex bezahlten wollten, Drogen verabreicht habe, woraufhin diese bewusstlos wurden. Anschließend nahm sie deren Geld und verschwand. Die Rapperin verteidigte sich mit der Begründung, dass ihr „damaliges Verhalten notwendig gewesen sei, um zu überleben.“


Elton John zornig: „Die katholische Kirche ist heuchlerisch!“
Weiterlesen