Spezial-Abo

US-Schauspieler und Rapper Deezer D ist tot

von

Der US-amerikanische Schauspieler und Rapper Deezer D, der mit bürgerlichem Namen Dearon Thompson heißt, ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Berichten zufolge wurde Thompson tot in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden. Das bestätigte der Bruder des Verstorbenen gegenüber dem US-Onlinemagazin „TMZ“. Als Todesursache wird aktuell ein Herzinfarkt vermutet, weil er in den letzten zehn Jahren mehrere Herzoperationen durchlief. Offiziell bestätigt wurde dies bislang aber noch nicht.

Fans feierten Deezer D unter anderem für seine fröhliche Krankenpfleger-Rolle in der Arztserie „Emergency Room“, vielen auch als „ER“ geläufig. Nachdem er als Malik McGrath von 1994 bis 2009 in insgesamt 190 Folgen der Serie auftrat, starb sein hilfsbereiter Charakter schließlich und schied aus der Serie aus. Thompson spielte damals an der Seite von George Clooney, Noah Wyle, Anthony Edwards und Julianna Margulies.

Kollegen des Schauspielers zeigten sich betroffen

Über seinen frühen Tod zeigte sich inzwischen sein ehemaliger Serienkollege Mekhi Phifer tief betroffen. Der Schauspieler schrieb in einem Statement auf Instagram: „Seit dem ersten Tag, als ich ihn am Set von ‚Emergency Room‘ traf, fühlte ich mich wie zu Hause und wurde willkommen geheißen. Mein Bruder wird für immer vermisst werden! Mein Beileid an seine Freunde, Fans und Familie. Ruhe in Frieden, Deezer D.“

Auch der ER-Produzent Neal Baer erinnerte an Thompson via Twitter. Deezer D, der neben seiner Schauspielkarriere auch als Rapper bekannt war, veröffentlichte 2008 sein Album „Delayed But Not Denied“. Sein neuester Song „History Can’t Be Stopped“ wird nun als posthume Single veröffentlicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von erfanpagetribute (@erfanpagetribute)


Houston-Rapper Chucky Trill auf offener Straße erschossen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €