XXXTentacion: Millionen-Plattendeal kurz vor seinem Tod

Fast einen Monat nach dem Tod von XXXTentacion kommen weitere Informationen über das Berufsleben des Künstlers ans Licht. Laut „New York Times“, hat der junge Rapper kurz vor seinem Tod einen wichtigen Vertrag mit dem Indielabel Empire untergeschrieben. Bestätigt wurde dies von der Plattenfirma bisher nicht. Empire hatte bereits XXXTentacions Debütalbum „17“ veröffentlicht.

Die Plattenfirma soll an einer posthumen Veröffentlichung eines noch unfertigen Albums des Rappers arbeiten. Ghazi Shami, der Gründer des Labels Empire, habe in der Tat bestätigt, dass der Rapper vor seinem Tod „eine erhebliche Menge an Material“ für die neue Platte aufgenommen habe.

XXXTentacion: „Memorial Merch“ angekündigt

In der Zwischenzeit wurde eine neue Merchandise-Linie von XXXTentacion angekündigt. Die achtteilige Sammlung soll dem Rapper Tribut zollen.

Jahseh Dwayne Onfroy, so sein bürgerlicher Name, wurde am 18. Juni in Florida erschossen. Fast zwei Wochen nach dem Tod des Rappers wurde sein neues und finales Musikvideo veröffentlicht.

 Im Clip zu „SAD!“ geht es fast prophetisch um den Tod des amerikanischen Rappers. In dem Video, bei dem er selbst Regie führte, besucht XXXTentacion seine eigene Beerdigung. Kurz darauf springt aber seine anderes Ich aus dem Grab heraus und kämpft gegen sich selbst.

https://www.youtube.com/watch?v=iAeYPfrXwk4

Einen Tag nach seinem Tod – wurde „SAD!“ allein auf Spotify weltweit 10,4 Millionen Mal im Stream angehört. Der Song übertraf damit Taylor Swifts bisherigen Rekord: Ihre Single „Look What You Made Me Do“ wurde beim Streaminganbieter am 25. August 2017 10,1 Millionen Mal gestreamt.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Das sind die 50 besten Filme aller Zeiten
Weiterlesen