Zu Ehren Chris Cornells: U2, Metallica, Incubus und Co. spielen Soundgardens „Black Hole Sun“

„Black Hole Sun“ von Soundgarden dürfte der live wohl meistgecoverte Song der vergangenen Tage sein. Der Grund dafür ist so traurig wie bekannt: Am vergangenen Mittwoch, den 17. Mai 2017, nahm sich Soundgarden-Sänger Chris Cornell das Leben.

„Black Hole Sun“ von Soundgardens 1994er Durchbruchsalbum SUPERUNKNOWN mag nicht unbedingt der beste unter vielen guten Songs von Chris Cornell gewesen sein; es war, abgesehen von seinem Bond-Song 13 Jahre später, aber sein erfolgreichster: „Black Hole Sun“ war der größte „Hit“ in der Karriere einer Band, deren Szene mit „Hits“ so gar nichts zu tun haben wollte. Wer an Grungesongs der frühen Neunziger denkt, der denkt nach „Smells Like Teen Spirit“ und „Alive“ an „Black Hole Sun“ – und gleichzeitig an das ikonische Video, das Soundgarden damals für MTV drehten, als Pearl Jam sich diesem Geschäftszweig schon beziehungsweise noch verweigerten.

Nun, da Chris Cornell tot ist, nahmen zahlreiche Bands und Solomusiker dies zum Anlass, an den Rockstar zu erinnern. Slipknots Corey Taylor zum Beispiel coverte „Hunger Strike“ von Temple Of The Dog und „Outshined“ von Soundgarden, Live coverten „I Am The Highway“ von Audioslave, Queensryche „Say Hello 2 Heaven“ von Temple Of The Dog, Josh Klinghoffer von den Red Hot Chili Peppers Cornells‘ „Singles“-Soundtrackbeitrag „Seasons“. Die meisten aber spielten mit „Black Hole Sun“ eben den Song, an den wohl jeder zuerst denkt, wenn von Soundgarden die Rede ist. Zum Beispiel diese Musiker hier:

Ryan Adams covert „Black Hole Sun“:

Incubus und Cage The Elephant covern „Black Hole Sun“:

Bush covern „Black Hole Sun“ (und danach „The One I Love“ von REM):

Ann Wilson covert „Black Hole Sun“ bei Jimmy Kimmel:

https://www.youtube.com/watch?v=3K3R3yEOv0U

Metallica Rob Trujillo covert „Black Hole Sun“ instrumental an seinem Bass:

Cody Jinks und Paul Cauthen covern „Black Hole Sun“:

Scott Stapp covert „Black Hole Sun“:

U2 spielten „Black Hole Sun“ nicht selbst, sondern ließen den Song vor ihrem Konzert vom Band laufen:

https://www.youtube.com/watch?v=x5tkbbeL4SU

Auch Aerosmith spielten „Black Hole Sun“ vom Band:

Seht hier das letzte Mal, dass Chris Cornell selbst „Black Hole Sun“ sang, live in Detroit:

 

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Love Fame Tragedy: Supergroup des „The Wombats“-Sängers Murph veröffentlicht neue Songs
Weiterlesen